Video-Serie

15. Januar 2019 08:43; Akt: 15.01.2019 08:50 Print

Oprah Winfrey gibt auf Youtube Sextipps

In einer neuen Video-Serie beantwortet die amerikanische Talkshow-Queen Fragen rund ums Thema Lust und Liebe – und verrät, wie sie selbst Schwung in ihr Sexleben bringt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Was würde Oprah tun?» Wer sich schon immer einen Ratschlag von der Talkshow-Queen gewünscht hat, kann sich freuen. Die 64-Jährige hat kürzlich auf ihrem Youtube-Channel Oprah Magazine zusammen mit ihrer besten Freundin «The OG Chronicles» gestartet: In der Videoserie beantworten die beiden einmal im Monat Fan-Fragen.

Die Januar-Folge, The Dating Game, dreht sich rund ums Thema Liebe und Dating. «Wir können keine Wunder versprechen – die gibts nicht – aber wir haben eine Meinung», sagt Oprah bescheiden. Ihre BFF Gayle King hingegen meint: «Ich war bei fünf Therapeuten und keiner war besser als Oprah.» Klingt vielversprechend! Außerdem sind die beiden schon seit über 40 Jahren befreundet – da hat sich viel Erfahrung angesammelt. Schon in den ersten paar Sekunden des Videos wird klar: Das Duo macht richtig gute Laune.

Negligé und Frischhaltefolie

Im Video erklären Oprah und Gayle, was sie zu Sex beim ersten Date meinen, wann man über Heiraten und Kinderkriegen sprechen muss, ob man seinen Handycode mit dem Partner teilen sollte und wann es Zeit wird, «Boy, Bye!» zu sagen.

Bei der Frage, wie man neuen Schwung ins Schlafzimmer bringen kann, erzählen die Freundinnen auch von ihren eigenen Erfahrungen: Während Oprah sich in ein sexy Negligé schmiss, probierte Gayle es mit Frischhaltefolie – wie das ausgegangen ist, verrät sie im Video.

(L'essentiel/Alisa Fäh/Friday)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.