Coming-Out

12. August 2021 08:42; Akt: 12.08.2021 08:42 Print

Robin outet sich im neuen Batman-​​Comic

Batmans Mitstreiter Robin hat im neuen DC-Comic sein offizielles Coming-Out. Fans auf der ganzen Welt flippen wegen dieser Nachricht aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Darüber spekuliert wurde ja bereits seit längerem. Schon in den in 1950er-Jahren nannte ein homophober Psychiater vor Gericht die Batman- und Robin-Comics einen «Wunschtraum zweier Homosexueller, die zusammenleben». Jetzt ist es also fix: Im neuesten Comic «Batman: Urban Legends #6», das am 10. August erschienen ist, outet sich Robin als bisexuell. 

Fans auf der ganzen Welt sind wegen dieser Nachricht vollkommen aus dem Häuschen.

Auf ein Date mit Bernard Dowd

Im DC-Comic hat Tim Drake alias Robin einen Aha-Moment und meint zu seinem Kumpel Bernard Dowd: «Leute fragen mich dauernd, was ich will. Aber ich konnte es nie begreifen. Was auch immer es war, es fühlte sich immer unerreichbar an. Bis jetzt. Bis gerade eben.»

Als ihn Bernard ein paar Seiten später auf der Veranda seiner Wohnung um ein Date fragt, antwortet Robin: «Ja. Ich glaube, ich will das.»

Großes Lob aus der LGBTQ+ Community

Autorin Meghan Fitzman betont, dass Robins Sexualität «wie bei uns allen eine Reise ist, die wir im Leben machen». Seine Gefühle zu Stephanie Brown - sie war in früheren Comic-Ausgaben als Superheldin Spoiler unterwegs, bis ihr Batman den wahren Namen Robins verriet -, seien genauso echt wie die frischen Gefühle zu Bernard.

Das Coming-Out des bisexuellen Robins schrieb Fitzman mit viel Gefühl und erntete dafür bereits großes Lob aus der LGBTQ+ Community.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 12.08.2021 10:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts Neues im Westen. Späitstens, zenter dem Adam West, Wees Éen waat Do leeft, mat Déenen vill ze éngen COLLANT! ;-))

  • jean-paul am 12.08.2021 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    als langjähriger batmanfan frage ich mich, ob wohl in china ein sack reis umgefallen ist?

Die neusten Leser-Kommentare

  • jean-paul am 12.08.2021 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    als langjähriger batmanfan frage ich mich, ob wohl in china ein sack reis umgefallen ist?

  • Valchen am 12.08.2021 10:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts Neues im Westen. Späitstens, zenter dem Adam West, Wees Éen waat Do leeft, mat Déenen vill ze éngen COLLANT! ;-))