Fernsehsendung

10. September 2019 15:47; Akt: 10.09.2019 16:25 Print

«Shopping Queen» ist körperlich «anstrengend»

Yasmin Zeroc, die neue Stimme bei «L'essentiel Radio» hat an der französischen Ausgabe von «Shopping Queen» teilgenommen. Ein Blick hinter die Kulissen der TV-Show.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Yasmine, Influencerin und neue Moderatorin bei L'essentiel Radio, nahm an der «Show Les reines du shopping» auf M6 teil. Der französischen Ausgabe von «Shopping Queen». In der Reality-Show, bei der fünf Mädchen innerhalb von vier Stunden ein Outfit zum vorgegebenen Thema kaufen müssen. Yasmine war am Montag an der Reihe.

Sie freute sich über die Erfahrung, die «gute und schlechte Seiten» hatte, besonders machte der Influencerin der eher «physische und intensive» Ablauf der Dreharbeiten zu schaffen. «Wir machen täglich zwischen 8 und 11 Stunden Interviews, das war sehr anstrengend», sagt Yasmine. «Wir werden morgens gegen 11 Uhr am Hotel abgeholt, wir werden um 13:30 Uhr befragt, wenn die Person mit dem Einkaufen beginnt», der Tag der fünf Kandidaten endet erst gegen Mitternacht. Und das insgesamt sechs Tage am Stück.

«Ein spannender Blick hinter die Kulissen»

Am letzten Tag hatten Yasmine und die anderen Kandidatinnen die Gelegenheit Cristina Cordula, die Gastgeberin, treffen, "sie war sehr lieb. Cristina nahm sich die Zeit, uns zu beraten und mit uns zu fotografieren."

Yasmine wird die Reality-Show auf M6 in gute Erinnerung behalten, «es bleibt eine schöne Show, es geht hier nicht darum, um uns gegenseitig zu verletzen, sonder objektiv zu urteilen». Die junge Frau aus Metz verrät uns auch eines der Geheimnisse der Show. Was beim Shopping des Tages geschieht wird in Wirklichkeit natürlich nicht live an die Mädchen im Showroom übertragen, wie in der Sendung gezeigt. Mädchen, die das Outfit beurteilen, erhalten ein Foto vom Outfit. «Man stellt sich die Show nicht so vor, wenn man vor dem Fernseher sitzt», erklärt Yasmine.

«Les reines du shopping» läuft von Montag bis Freitag um 17:25 Uhr auf M6

View this post on Instagram

Qui aurait parié sur moi ? Qui aurait pensé qu’un jour je deviendrais la femme que je suis aujourd’hui ? Je reviens de loin, j’ai traversé des épreuves, je me suis nourris de ça ! Je me suis endurcie ! Je suis devenue plus forte... Souvent nous sommes jugés sur notre physique, sur ce que nous portons ou sur des choses artificielles que nous mettons en avant ! On oublie que derrière tout ça, il y’a beaucoup de travail, d’acharnement, et de persévérance. Ambition ! C’est mon moteur✨ Rêveuse c’est ma devise ✨ Devenir animatrice radio .... Wawo ???? Moi-même je n’y crois pas encore ! Rajouter une corde à mon arc c’est la flamme qui me motive tous les jours . Voilà les filles demain Yasmine sera en plus de ce que je suis aujourd’hui, animatrice radio à @lessentiel.lu tous les matins de 6h à 10h . Je vous parlerais de météo, d’horoscope et d’info people ! Oh lalala j’écris le texte et je me dis ???????????? je n’ai pas de mot . Merci d’être là pour moi, merci de me porter vers le haut je vous aime ❤️ ______ #projet #yasminezeroc #eshopyasminezeroc #radio #animatrice #newjob #happy

A post shared by Yasmine Zeroc (@yasmine.zeroc) on

(mm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 10.09.2019 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou Sendungen sinn eischter geeschteg ustrengend vir den Zuschauer....

  • Pit am 11.09.2019 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richteg jimbo

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pit am 11.09.2019 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richteg jimbo

  • jimbo am 10.09.2019 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou Sendungen sinn eischter geeschteg ustrengend vir den Zuschauer....