Spin-off

12. August 2020 08:03; Akt: 12.08.2020 08:03 Print

«Spongebob»-​​Liebling Patrick Star bekommt Serie

Der beste Freund von Spongebob bekommt sein eigenes Cartoon-Spin-off. Zu diesem Anlass zeigen wir dir die lustigsten Szenen von Patrick Star.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Patrick Star, der Nachbar und dusselige beste Freund von Spongebob, bekommt seinen eigenen Cartoon. Laut Deadline hat Nickelodeon bereits mit den Arbeiten am «Spongebob Squarepants»-Spin-off begonnen. «The Patrick Star Show» soll als Late-Night-Show daherkommen und sich um den Seestern und dessen Familie drehen.

Bill Fagerbakke wird Patrick abermals seine Stimme leihen und von einem großen neuen Cast unterstützt. Laut Deadline sind zurzeit 13 Episoden geplant, ein Startdatum steht allerdings noch keines.

Um deine Vorfreude darauf weiter zu steigern, präsentieren wir dir hier die sieben besten Szenen des Seesterns:

Als er die Frage, die uns alle beschäftigt, stellte.

Wir alle kennen ihn: Diesen Moment, wenn der letzte Schokoladenriegel gegessen wurde.

Wenn es ums Essen geht, hört der Spaß auf.

Patrick geht auf Nummer sicher.

Ein Mitarbeiter, den sich jeder wünscht.

Patrick war schon vor Jahren skeptisch gegenüber Fake-Lashes.

Und nochmals, weil wir es alle so lieben: Patricks Lachen.

(L'essentiel/Pascal Kobluk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.