Quartalszahlen

20. Oktober 2021 07:25; Akt: 20.10.2021 07:25 Print

«Squid Game» lockt Millionen neue Netflix-​​Nutzer

Der US-Streamingdienst konnte im dritten Quartal die Zahl der verkauften Abos um 4,4 Millionen erhöhen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der US-Streamingdienst Netflix hat durch Erfolgsserien wie «Squid Game» einen deutlichen Zuwachs seiner Nutzer verzeichnet. Im dritten Quartal stieg die Zahl der weltweiten Abonnenten um 4,4 Millionen auf 214 Millionen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Dies war ein doppelt so starker Anstieg wie im Vorjahresquartal. Der Streaming-Riese verbuchte zudem einen Gewinn von 1,45 Milliarden Dollar.

Die Erlöse stiegen im dritten Quartal um 16 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar. Den größten Abonnentenzuwachs verzeichnete Netflix im asiatisch-pazifischen Raum. Dort kamen im dritten Quartal 2,2 Millionen neue Nutzer hinzu.

142 Millionen Haushalte schauten «Squid Game»

«Squid Game» ist die bislang erfolgreichste Serie des US-Unternehmens. 142 Millionen Haushalte sahen sie sich in den vier Wochen nach ihrer Veröffentlichung Mitte September an. Weitere Serienhits waren die neuen Staffeln von «Money Heist» und «Sex Education», die in 69 Millionen beziehungsweise 55 Millionen Haushalte weltweit gestreamt wurden.

In der ersten Jahreshälfte war das Netflix-Programm aufgrund von Pandemie-bedingten Produktionsverzögerungen weniger umfangreich als geplant. Für das Jahresende versprach der Streamingdienst das «bisher stärkste Programmangebot im vierten Quartal».

(L'essentiel/AFP/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pacman am 20.10.2021 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    an dobai as dei serie einfachnemmen schlecht. waat haut sozial medien hype'n kennen ausleisen. absoluten wahnsinn.

  • Netflicus am 21.10.2021 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ech roden demoment "Seinfeld" ze kucken, eng serie aus den 80 er/90er déi net aal gin as, au contraire

Die neusten Leser-Kommentare

  • Netflicus am 21.10.2021 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ech roden demoment "Seinfeld" ze kucken, eng serie aus den 80 er/90er déi net aal gin as, au contraire

  • pacman am 20.10.2021 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    an dobai as dei serie einfachnemmen schlecht. waat haut sozial medien hype'n kennen ausleisen. absoluten wahnsinn.