Zehn Jahre nach Serientod

13. September 2021 12:51; Akt: 13.09.2021 13:12 Print

Susan Sideropoulos kehrt zu GZSZ zurück

Als Verena Koch ist sie bei einem Unfall im RTL-Dauerbrenner «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» gestorben. Im neusten Spin-off steht Sideropoulos jetzt wieder vor der RTL-Kamera.

storybild

Welche Rolle Susan Sideropoulos in dem Spin-off spielt, soll vorerst geheim bleiben. (Bild: DPA/Jens Kalaene/Archiv)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Susan Sideropoulos (40) kehrt trotz ihres Serientods in den Kosmos des RTL-Dauerbrenners «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» zurück: «Die Schauspielerin übernimmt eine Hauptrolle für «RTL» und «TVnow» (demnächst «RTL+») im «GZSZ»-Spin-off ‹Leon – Glaub nicht alles, was du siehst›», teilten «RTL» und die Firma Ufa Serial Drama mit.

Seit Montag stehe sie an der Ostsee zusammen mit Daniel Fehlow vor der Kamera. Sideropoulos war von Februar 2001 bis August 2011 in der Daily-Soap zu sehen. In ihrer «GZSZ»-Rolle war Susan Sideropoulos mit Leon Moreno (gespielt von Daniel Fehlow) verheiratet, das Serienpaar hatte auch ein gemeinsames Kind.

Bei einem Autounfall verunglückte Verena Koch tödlich. Ob Sideropoulos in der «Gute Zeiten, schlechte Zeiten»-Ausgliederung und -Nebenserie als tote Verena zurückkehrt oder in einer anderen Rolle, soll noch geheim bleiben.

(L'essentiel/DPA )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mio am 13.09.2021 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok schengt ech wuel verpasst zehun dann war et net wichtech

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mio am 13.09.2021 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok schengt ech wuel verpasst zehun dann war et net wichtech