Erscheint im Oktober

29. März 2021 19:27; Akt: 29.03.2021 19:27 Print

Verlag enthüllt den Titel des neuen Asterix-​​Abenteuers

Im Herbst gibt es Neues von den tapferen Galliern. Asterix und Obelix sind im Oktober im 39. Band wieder bereit für Abenteuer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fans von Asterix und Obelix aufgepasst: Im Oktober erscheint der 39. Band mit den Abenteuern der Gallier mit dem Titel «Asterix und der Greif».

«Wie es die Tradition verlangt, gehen unsere Freunde im neuen Album erneut auf Reisen», schreibt der Verlag Egmont Ehapa. Die ersten Szenen des Comics kursieren bereits im Internet. Während darin Asterix und Obelix eine Partie Gallier-Schach spielen, schreckt der Druide Miraculix, der wohl gerade eingenickt war, plötzlich hoch und verkündet, dass ein alter Freund dringend seine Hilfe benötigt. Wohin die Reise führt, erfährt man am 21. Oktober.

Asterix wird mythologisch

Szenerist Jean-Yves Ferri verrät: «Wir haben ein mythologisches Tierwesen in den Mittelpunkt des Abenteuers gestellt. Dabei fiel meine Wahl auf den Greif: Halb Adler, halb Löwe und mit den Ohren eines Pferdes - ein durch und durch rätselhaftes Geschöpf!».

Vor wenigen Tagen jährte sich zum ersten Mal der Todestag des Asterix-Miterfinders Albert Uderzo. Jean-Yves und Didier erklärten dazu: «Albert hat darauf vertraut, dass wir die Figuren, die er gemeinsam mit René Goscinny geschaffen hat und das, wofür sie stehen, respektieren und in neuen Abenteuern fortführen. Wir sind sehr betroffen, dass er nicht mehr bei uns ist. Mit dem neuen Album, das hoffentlich viele Leser begeistern wird, setzen wir die Mission, die er uns anvertraut hat, fort.» Zum allerletzten Mal habe Albert seinen Einfluss und seinen genialen Humor in ein Asterix-Abenteuer eingebracht

Die Asterix-Reihe zählt laut Verlagsangaben mit etwa 385 Millionen verkauften Alben und Übersetzungen in 111 Sprachen und Dialekten zu den erfolgreichsten belletristischen Serien weltweit.

(L'essentiel/lea/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JC am 31.03.2021 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlech emol erem eppes fiee ze lâchen ! hoffentlech och gläich als Film !

  • Iris Gläser am 31.03.2021 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe Asterix und Obelix heiß und innig und werde auch den Neuen auf jeden Fall kaufen! Freue mich schon...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Iris Gläser am 31.03.2021 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe Asterix und Obelix heiß und innig und werde auch den Neuen auf jeden Fall kaufen! Freue mich schon...

  • JC am 31.03.2021 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlech emol erem eppes fiee ze lâchen ! hoffentlech och gläich als Film !