Trailer zu Staffel drei

15. August 2019 13:03; Akt: 15.08.2019 13:12 Print

Welche «13 Reasons Why»-​​Figur ist der Mörder?

Netflix hat den finalen Trailer vor dem Start der dritten Staffel von «13 Reasons Why» veröffentlicht. Aus dem Teen-Drama scheint ein düsterer Crime-Thriller zu werden.

Ein dringendes Mordmotiv haben so einige der «13 Reasons Why»-Figuren. (Video: Netflix)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Netflix wirbt zwar penetrant mit diesem Story-Element und es scheint der Selling-Point der neuen Season zu sein, aber wer ungespoilert in die neuen Folgen von «13 Reasons Why» starten will, sollte jetzt woanders weiterlesen.

Nochmals: Spoilers ahead! Spoilers incoming! Spoilers spoilering! Gelesen? Vielleicht sogar verstanden? Wunderbar.

Denn: Football- und Baseball-Teamcaptain/Mobber/Vergewaltiger Bryce Walker (Justin Prentice) wird in der dritten Staffel umgebracht. Und die 13 neuen Episoden, die ab dem 23. August im Stream verfügbar sind, beschäftigen sich laut dem finalen Trailer (oben!) mit der Suche nach dem Mörder.

Vom Drama zum Thriller?

Dieser letzte Appetithappen vor dem Release deutet an, wer von den Schülern der Liberty High School das dringendste Tatmotiv hat – und dass die Season einen für die Serie ungewohnten Ton anschlagen könnte.

Das vor allem von der ersten Staffel bekannte Jugenddrama scheint nämlich einem durchaus düsteren Crime-Thriller zu weichen. Zumindest dem Trailer nach. Weil sehr wahrscheinlich wird in 13 Folgen trotzdem eine Menge Platz für Teen-Sorgen bleiben.

Anfang August veröffentlichte Netflix diesen Teaser zur dritten Staffel «13 Reasons Why». (Video: Netflix)

(L'essentiel/shy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.