«Jurassic World»-Kurzfilm

19. September 2019 08:33; Akt: 19.09.2019 08:34 Print

Wenn Menschen und Saurier zusammenleben

Eigentlich kommt der dritte Teil der «Jurassic World»-Trilogie erst 2021 in die Kinos. Doch ein Kurzfilm zeigt schon jetzt, worum sich dieser Film drehen könnte.

So sieht der Kurzfilm «Battle at Big Rock» aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dinosaurier-Fans haben bis vor kurzem geglaubt, sich bis ins Jahr 2021 gedulden zu müssen, bis der nächste Film in der «Jurassic World»-Reihe erscheint. Nun hat Regisseur Colin Trevorrow überraschend einen Kurzfilm mit Namen «Battle at Big Rock» veröffentlicht, der bereits Einblicke gibt, wie der neue Film aussehen könnte.

Im Kurzfilm, der rund neun Minuten lang ist und auf Youtube geladen wurde, wird eine Welt gezeigt, in der Dinosaurier und Menschen koexistieren. Zu sehen ist eine Familie, die sich gerade auf einem Campingausflug befindet. Als die Mitglieder sich für das Abendessen im Wohnmobil um den Tisch versammelt haben, beobachten sie, wie sich ein Nasutoceratops mit einem Jungen einem Lagerfeuer nähert, das vor ihrem Fenster brennt.

Familie in Not

Die Mutter und das Jungtier scheinen friedlich und sogar etwas verspielt – bis sie plötzlich von einem blutrünstigen Allosaurus angegriffen werden. Als die Nasutoceratops-Familie flieht, scheint sich die Lage einige Momente lang zu entspannen, bis das Baby der Camper-Familie zu weinen beginnt. Dadurch zieht es die Aufmerksamkeit des Allosaurus auf sich.

Daraufhin zerstört der Allosaurus den Campingwagen und versetzt die Familie in Panik, bis es der achtjährigen Tochter gelingt, den Dinosaurier mit einigen Schüssen aus einer Armbrust zu vertreiben. Danach werden die Credits gezeigt, während welcher immer wieder kurze Szenen eingeblendet werden, die diese neue Welt zeigen, in der Menschen aufgrund der frei herumlaufenden Dinosaurier in Gefahr geraten.

Worum geht Teil drei?

«Battle at Big Rock» zeigt also zum ersten Mal eine Geschichte, die sich außerhalb der Isla Nublar abspielt, wo sich Jurassic World vorher befunden hatte. Es zeigt eine Welt, in der die Menschheit damit leben lernen muss, dass einem Dinosaurier vors Auto laufen können oder im Wald überraschen.

Was im Kurzfilm nicht gezeigt wird, ist, wie die Menschheit auf die Dinosaurier reagiert. Das wirft Fragen für den dritten Teil der «Jurassic World»-Trilogie auf. Versuchen die Menschen, gegen die Dinosaurier anzukämpfen? Oder finden sie einen Weg, unsere Welt mit den urzeitlichen Tieren zu teilen? Diese Fragen werden wohl in «Jurassic World 3» beantwortet, am 11. Juni 2021 ist es so weit.

(L'essentiel/doz)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.