Leslie Grace

27. Juli 2021 09:06; Akt: 27.07.2021 09:10 Print

Wer ist das neue «Batgirl» eigentlich?

Gerade erst hat die US-Amerikanerin mit dominikanischen Wurzeln ihre erste Hauptrolle in «In The Heights» gespielt. Jetzt startet sie als Batgirl richtig durch.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schauspiel-Newcomerin Leslie Grace (26), die gerade erst ihre erste Hauptrolle in dem Musical «In The Heights» (Kinostart: 22. Juli) feierte, kann sich jetzt gleich nochmals freuen: Auch im neuen DC-Film «Batgirl» wird sie die Hauptrolle spielen. Das hat die US-Amerikanerin mit dominikanischen Wurzeln auf Twitter verkündet. Laut dem Filmbranchenblatt «Variety» setzte sie sich im Casting gegen große Namen wie Zoey Deutch (26) und Isabela Merced (20) durch.

«Ich kann noch gar nicht richtig fassen, was ich da schreibe», freut sich Leslie Grace auf Twitter, dankt der DC-Familie und verspricht: «Ich werde mein Allerbestes geben!» Süss: Den Tweet dekoriert sie mit einem Fledermaus-Emoji.

In den Sechzigerjahren tauchte die Batgirl-Figur erstmals in Comicheften auf. Barbara Gordon, das ist der Name der fiktiven Superheldin, ist die Tochter des Polizeichefs von Gotham City. Schauspielerin Alicia Silverstone hatte 1997 in «Batman und Robin» zum ersten Mal die Ehre, Batgirl zu verkörpern. Damals war der Superheldin aber nur eine kleine Nebenrolle an der Seite von George Clooney (60) zugedacht. Jetzt erhält Batgirl ihren ersten, eigenen Film. Die Dreharbeiten beginnen voraussichtlich im November 2021.

Wer ist Leslie Grace?

Doch wer ist eigentlich Leslie Grace? Wir haben nachgeforscht und die wichtigsten Fakten über den neuen Stern am Schauspiel-Himmel für dich zusammengefasst.

Leslie war mit 16 schon Chartstürmerin

Schon seit sie ein kleines Kind war, hat Leslie für ihr Leben gern gesungen und getanzt. Als 16-Jährige unterschrieb sie einen Plattenvertrag. Ihre erste Single, ein zweisprachiges Bachata-Cover von «Will You Still Love Me Tomorrow?» von den Shirelles, chartete 2013 prompt auf Platz eins der Billboard Latin Music Charts. Damit war sie die erste Latin-Künstlerin der Geschichte, die es jemals so jung auf den Latin-Chart-Thron geschafft hatte.

Leslie hat sechs ältere Geschwister

Die Sängerin und Schauspielerin wuchs gemeinsam mit sechs älteren Geschwistern und ihren Eltern im New Yorker Stadtteil Bronx auf. Schon damals hat Leslie ihre Familie mit ihren Tanz- und Schauspielkünsten unterhalten. Als sie zehn Jahre alt war, zog ihre Familie nach Davie, Florida. Das war zuerst ein Schock: «In Florida gab es nicht viele Menschen, die aussahen wie wir», erzählt die Newcomerin in Kelly Clarksons Talkshow.

Leslie hat seit drei Jahren einen Freund

Ian Eastwood (28) heißt der Glückliche an Leslies Seite. Er ist Schauspieler, Tänzer und Choreograf und hatte bereits die Chance, mit Größen wie Justin Bieber (27) und Tori Kelly (28) zusammenzuarbeiten. Eastwood hats aber auch echt drauf: Zu seinem Skillset gehören Hip Hop, Jazzdance und Ballett. Fürs Musikvideo von Leslies Song «CONGA» hat er 2021 Regie geführt. Die beiden sind seit 2019 ein Paar und scheinen noch immer überglücklich zusammen zu sein.


(L'essentiel/Saskia Sutter)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.