Abstimmung

16. August 2018 17:47; Akt: 16.08.2018 18:19 Print

Wer sollte der neue James Bond werden?

Der aktuelle Darsteller Daniel Craig hat noch einen Einsatz als Geheimagent ihrer Majestät vor sich, aber um die Nachfolge ranken sich zur Zeit die wildesten Gerüchte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das britische Magazin Express hat bei seinen Lesern eine Umfrage gestartet, wer den aktuellen 007-Darsteller Daniel Craig nach dem nächsten Bond-Streifen ersetzen soll.

Tatsächlich werden sich die Produzenten erst 2020 mit den tatsächlichen Castings beschäftigen, nichtsdestotrotz schwirren aber schon jetzt zahlreiche Namen in der Gerüchteküche umher. Das Ergebnis der Umfrage ist allerdings relativ eindeutig. Auf dem ersten Platz landet mit 26 Prozent der Brite Idris Elba, der damit den ersten schwarzen James Bond darstellen würde. Dicht auf den Fersen ist ihm «Batman»-Bösewicht Tom Hardy mit 22 Prozent der Stimmen und etwas abgeschlagen auf Platz drei lauert «Thor»-Adoptiv-Bruder Tom Hiddleston, der den «Avengers» als Loki im Marvel-Universum das Leben schwer macht.

Auch wenn noch nichts entschieden ist, wird Idris Elba schon seit geraumer Zeit in der Filmbranche als Favorit gehandelt. Er selbst sieht den Rummel gelassen, wie ein Tweet beweist:

Bevor wir mehr erfahren, wird erstmal im Herbst 2019 der letzte Bond mit Daniel Craig erwartet.

(dm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.