Ozzy Osbourne

03. August 2020 13:29; Akt: 03.08.2020 13:30 Print

«Werde keine Indoor-​​Shows mehr erleben»

Ozzy Osbourne sprach in einem Interview kürzlich sehr unverblümt über seine Ängste.

storybild

Der Musiker gibt sich besorgt. (Bild: Imago Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ozzy Osbourne hat in einem Interview verraten, dass er in Folge einer Vielzahl an medizinischen Problemen über die letzten Jahre dachte, er müsse sterben, und seine Familie würde es vor ihm verheimlichen. Der legendäre Black Sabbath Frontman hat seit einigen Jahren mit gesundheitlichen Rückschlägen zu kämpfen. Ein schwerer Sturz, eine Operation am Genick und ein Krankenhausaufenthalt wegen Grippe – und nicht zu vergessen seine Parkinson-Diagnose.

Der «Prince of Darkness» überlebte aber all das, und ist auf dem Weg der Besserung. Seine letzte Tour musste er allerdings absagen. Gegenüber SiriusXM sagte Osbourne: «Ich bin noch nicht wieder auf 100 Prozent, aber auf 75. Die Genesung geht sehr langsam. Ich habe immer noch große Schmerzen – an einem Punkt dachte ich, ich müsste sterben, und meine Familie verheimlicht es vor mir.»

Ozzy sprach sogar von seinen Plänen, wieder auf die Bühne zu wollen: «Es wäre mein großer Wunsch, aber ich habe vor ein paar Tagen mit Tony Iommi geredet, und er sagt, so wie es mit dem Coronavirus läuft, werden Indoor-Konzerte wohl der Vergangenheit angehören. Ich werde sie zumindest bestimmt nicht mehr erleben.»

(L'essentiel/tha)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.