Fans sind geschockt

08. August 2019 15:38; Akt: 08.08.2019 15:41 Print

Youtuberin schlägt auf ihren Dobermann ein

In einem Video schleift die 20-jährige Brooke Houts ihren Dobermann umher und schreit ihn an. In den sozialen Medien wird ihr Tierquälerei vorgeworfen.

Dieses Prank-Video hätte Brooke Houts wohl lieber nicht hochgeladen. (Video: Twitter/Wibbitz/20 Minuten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brooke Houts' Hund Sphinx ist der Star in ihren Videos. Nun wollte die 20-Jährige für ihre rund 334.000 Abonnenten ein Prank-Video mit dem Hund veröffentlichen – das ist jedoch schiefgelaufen.

Beim Upload erwischte sie die falsche Version: Im Video gab es Aufnahmen zu sehen, in denen die US-Youtuberin ihren Hund schlägt, umherschleift, anschreit und vermeintlich bespuckt.

Der Clip verbreitet sich

Obwohl sie das Video gleich wieder löschte und durch eine bearbeitete Version austauschte (die sie mittlerweile auch wieder entfernt hat), verbreiteten sich die Clips in den sozialen Medien – und auch die Polizei in Los Angeles wurde darauf aufmerksam.

Der Fall wird derzeit untersucht. Die Youtuberin hat sich unterdessen auf Twitter entschuldigt.

Auf Twitter stößt ihr Verhalten auf Unverständnis.

Diese Nutzerin nimmt die Entschuldigung nicht an.

Eine Userin ist sich sicher: Brooke ist eine Tierquälerin.

Manchen läufts bei Brookes Verhalten kalt den Rücken runter.

«Wer auf Stresssituationen mit Gewalt reagiert, ist nicht bereit dafür, sich um ein Lebewesen zu kümmern», meint eine Userin.

«Schlechte Laune» als Entschuldigung akzeptiert dieser User nicht.

Wie wärs mit einem Kaktus als Haustier?

Dieser Nutzer hat genug von Youtubern, die sich schlecht verhalten und sich scheinheilig entschuldigen.

Die britische Reality-TV-Persönlichkeit Olivia Bowen Buckland fordert Youtube auf, Brookes Account zu sperren.

«Der Hund verdient ein neues Zuhause», meint dieser User.

(L'essentiel/afa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pit am 09.08.2019 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Agebilten totz do. All fotoen an videon sinn emmer nemmen perfekt an szene gestallt. Dono sinn all dei menschen nemmen den leschten wouscht. Gleeft weg nie sou engem "influencer". Alles idioten

  • Mr Crabs am 09.08.2019 07:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    YouTube keint esou eng flott saach sin wann dei idioten net geifen do erömtröllen .

  • Pia am 08.08.2019 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    waat dee youtube a wei se all heeschen d'leit verblöde leis ... fir den Hond all Guddes a Scheines gewënscht an dene kranke Persounen : sicht iech hëllef oder gidd iech verschanzen a weist iech net mei!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs am 09.08.2019 07:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    YouTube keint esou eng flott saach sin wann dei idioten net geifen do erömtröllen .

  • Pit am 09.08.2019 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Agebilten totz do. All fotoen an videon sinn emmer nemmen perfekt an szene gestallt. Dono sinn all dei menschen nemmen den leschten wouscht. Gleeft weg nie sou engem "influencer". Alles idioten

  • Kenni77 am 08.08.2019 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Dobbi verhällt sech waat leeft , an irgendwann räscht daat ganzt sech , an dann steet den Hond an den Schlagzeilen als beisen Mupp ! Dobei wiirt en sech just dann matt dem waat en huet ! Zänn !

  • Pia am 08.08.2019 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    waat dee youtube a wei se all heeschen d'leit verblöde leis ... fir den Hond all Guddes a Scheines gewënscht an dene kranke Persounen : sicht iech hëllef oder gidd iech verschanzen a weist iech net mei!!!