In Luxemburg

21. Dezember 2017 10:32; Akt: 22.12.2017 07:36 Print

Bus schrammt in Cents Zentimeter an Unfall vorbei

LUXEMBURG-STADT – An einem Bahnübergang am Bahnhof Cents-Hamm wurde ein Bus am Montagmorgen beinahe von einem Zug erfasst. Er stand teilweise auf den Gleisen.

Zum Thema

Das ging gerade nochmal gut: Die Fahrgäste eines Linienbusses, der am Donnerstagmorgen mit dem hinteren Teil auf einem Bahnübergang am Bahnhof Cents-Hamm auf den Gleisen stand, kamen mit dem Schrecken davon. Eine rote Ampel hinter dem Bahnübergang, an der bereits einige Autos standen, hinderten den Bus daran, die Gleise komplett zu überqueren. Dann begann sich die Schranke auf den Bus zu senken – und ein Zug näherte sich.

L'essentiel-Leserin Mika Kožar, die zu dem Zeitpunkt vor Ort war, berichtet: «Ein Mann ist ausgestiegen und hat die Schranke wieder per Hand nach oben gedrückt. Dann konnte der Busfahrer ein paar Zentimeter nach vorne fahren. Dadurch wurde der Bus nicht von dem Zug mitgerissen. Wir hatten einen Schutzengel.»

Ein Sprecher der luxemburgischen Bahngesellschaft CFL bestätigt den Vorfall: «Der Zug touchierte den Bus leicht. Es blieb aber bei Kratzern.» Nach dem Zwischenfall wurde der Zugverkehr zwischen Luxemburg und Wasserbillig wieder schrittweise aufgenommen.

(L'essentiel)