Supersportler

23. November 2021 19:32; Akt: 23.11.2021 19:32 Print

Der neue Ferrari Daytona SP3 ist streng limitiert

Der Ferrari Daytona SP3 ist ein weiteres Modell der Icona-Serie, er soll an den Dreifachsieg bei den 24 Stunden von Daytona im Jahr 1967 erinnern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach den Modellen Monza SP1 und SP2 ist der Daytona SP3 nun das dritte Ferrari-Modell der Icona-Serie. Der streng limitierte Sportwagen soll an die Erfolge von Ferrari bei den 24 Stunden von Daytona im Jahr 1967 erinnern. Optisch soll der Daytona SP3 den Spagat zwischen der damaligen Formensprache und einem modernen Look schaffen.

Auf jeden Fall ist er ein Eyecatcher und wirkt äußerst dynamisch. Auch der Innenraum zeigt sich im Stil vergangener Tage und dennoch modern. Beim Antrieb setzt Ferrari weiterhin auf einen Saugmotor, der V12-Benziner verfügt über eine Leistung von 840 PS.

Für den Sprint von 0 auf 100 vergehen nur 2,85 Sekunden, nach 7,4 Sekunden erreicht man schon 200 Stundenkilometer. Wer dann noch weiter am Gas bleibt wird bis über 340 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit schaffen. Einen Preis für den streng limitierten Sportwagen hat Ferrari leider nicht genannt, vermutlich sind aber ohnedies schon alle Exemplare verkauft.

(L'essentiel/sg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • en letzebuerger am 24.11.2021 01:19 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Mensch braucht sowas in der heutigen Zeit. Schwachsinn!

    einklappen einklappen
  • JOHNNY am 23.11.2021 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grad main Appartement zu Esch verkaf a mer vun dem Geld e Ferrari kaf….

Die neusten Leser-Kommentare

  • en letzebuerger am 24.11.2021 01:19 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Mensch braucht sowas in der heutigen Zeit. Schwachsinn!

    • @en letzebuerger am 24.11.2021 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      Brauchen vläit net. Awer wëllen a Spaass drun hun ;) ....wierklech "brauchen" deet ee wéineg, eppes z'iessen an ze drénken, domat iwerlieft een.

    einklappen einklappen
  • JOHNNY am 23.11.2021 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grad main Appartement zu Esch verkaf a mer vun dem Geld e Ferrari kaf….