Skoda Enyaq iV

08. September 2020 10:43; Akt: 08.09.2020 10:45 Print

Elektro-​​SUV mit bis zu 306 PS Leistung

Skoda hat jetzt mit dem Enyaq iV seinen ersten Elektro-SUV vorgestellt, er wird in fünf verschiedenen Leistungsstufen zur Verfügung stehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jetzt startet auch Skoda bei der Elektrifizierung seiner Modellpalette richtig durch, mit dem Enyaq iV kommt erstmals ein rein elektrisch betriebener SUV von Skoda auf die Straße.

Das Design des Enyaq iV ist sehr dynamisch und verfügt auch über einen illuminierten Kühlergrill. Markante LED-Scheinwerfer runden den bulligen Look des E-SUV ab.

Bei einer Länge von 464,9 cm soll der Enyaq iV aber auch viel Platz für die Passagiere bieten, zudem gibt es ein 585 Liter großes Kofferraumvolumen. Damit sollte genug Platz für alle Ladekabel und das Urlaubsgepäck sein.

Das Cockpit besteht aus einem kleinen 5,3 Zoll Infodisplay für den Fahrer und einem 10“ bis 13“ großen Touchscreen auf der Mittelkonsole.

Bis zu 510 km Reichweite

Insgesamt wird es den Enyaq iV in fünf verschiedenen Versionen geben. Der Enyaq 50 iV wird mit 148 PS Leistung und einer Reichweite von 340 Kilometern das Basismodell sein.

Am weitesten kommt man mit dem Enyaq 80 iV, der bis zu 510 Kilometer schafft und 204 PS hat. In Kombination mit Allradantrieb kommt der 80x iV auf eine Leistung von 265 PS und 460 Kilometer Reichweite.

Stärktes Modell ist der RS iV, der ebenfalls über Allradantrieb verfügt, und 306 PS hat. Preise hat Skoda leider noch nicht verraten, auf jeden Fall wird der Enyaq iV aber eine interessante Alternative am Elektroauto-Markt sein.

(L'essentiel/sg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 08.09.2020 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Virun allem huet et mol een verstanen, dMaximalgeschwindegkeet op 160km/h bzw. 180km/h beim RS ze begrenzen.

  • Dan am 08.09.2020 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mäin nächsten Auto.

  • Sandmännchen am 09.09.2020 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et ged jo och alt mol een Auto mat 150 ps, wann do dan die deck Batterie dran waer, dan waer deen Auto perfekt, wan de Preis och stemmt. Een 300 ps Auto brauch dach keen, vleicht just Madam, fir an de Supermakt een Deppchen Jughurt ze kaafen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandmännchen am 09.09.2020 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et ged jo och alt mol een Auto mat 150 ps, wann do dan die deck Batterie dran waer, dan waer deen Auto perfekt, wan de Preis och stemmt. Een 300 ps Auto brauch dach keen, vleicht just Madam, fir an de Supermakt een Deppchen Jughurt ze kaafen.

    • Neues Zeitalter am 09.09.2020 17:02 Report Diesen Beitrag melden

      Das stimmt, aber bei Elektroautos sind PS nicht mehr so relevant wie früher. Wenn ein E-Auto z. B. 200 kW Leistung kann und man gerade 50 km/h fährt, braucht man vielleicht 7 kW Leistung dazu. Dabei ist es egal, ob der Motor theoretisch bis zu 40, 100, 200 oder 400 kW kann.

    einklappen einklappen
  • Dan am 08.09.2020 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mäin nächsten Auto.

  • jimbo am 08.09.2020 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Virun allem huet et mol een verstanen, dMaximalgeschwindegkeet op 160km/h bzw. 180km/h beim RS ze begrenzen.