Fahren in First Class

23. November 2020 10:59; Akt: 23.11.2020 10:59 Print

Luxus ohne Ende in der neuen Maybach S-​​Klasse

Mercedes hat jetzt die Maybach-Version der neuen S-Klasse vorgestellt, sie soll wieder Luxus auf höchstem Niveau bieten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Zusatz «Maybach» ziert seit einigen Jahren die luxuriösesten Versionen der gehobenen Mercedes-Baureihen, jetzt hat man auch die neue S-Klasse in einer Maybach-Version vorgestellt.

Optisch besticht der Luxusliner mit viel Chrom und einer sehr speziellen Zweifarb-Lackierung. Zudem geben die «Maybach»-Schriftzüge an der Karosserie einen zusätzlichen Hinweis.

Im Vergleich zur Langversion der S-Klasse ist die Maybach-Version nochmals um 18 Zentimeter länger, was ausschließlich den Gästen im Fond zu Gute kommt.

First Class-Sitze, Kühlfach und 4D-Sound

Dort erfreut man sich somit an jeder Menge Platz und Luxus. Die First-Class-Sitze im Fond bieten sogar eine Wadenmassage. Das in der Mittelkonsole untergebrachte Kühlfach kann auf Temperaturen von +1 bis +7 Grad eingestellt werden.

Natürlich gibt es auch für die hinteren Gäste Touchscreens mit Verbindung zum MBUX-Infotainmentsystem. Ein Highlight ist sicher auch die adaptive LED-Fondbeleuchtung, deren 253 LED ganz auf die Wünsche der Gäste eingestellt werden kann, und so je nach Laune eine unterschiedliche Lichtstimmung bietet.

Mit einem 4D-Soundsystem von Burmester kann man seine Maybach S-Klasse auch noch in einen Konzertsaal verwandeln. Leider hat Mercedes noch keine Infos zu Motorisierung und Preis verraten.

(L'essentiel/sg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jang am 23.11.2020 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe einen Oldtimertraktor, der hat neben Wadenmassage auch Rücken-und Armmassage, ohne Aufpreis.

  • loshein am 23.11.2020 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und so eine Drecksschleuder kriegt einen Artikel?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jang am 23.11.2020 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe einen Oldtimertraktor, der hat neben Wadenmassage auch Rücken-und Armmassage, ohne Aufpreis.

  • loshein am 23.11.2020 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und so eine Drecksschleuder kriegt einen Artikel?