Elektro-Pick-up

25. November 2019 12:46; Akt: 25.11.2019 13:03 Print

Teslas Cybertruck schon 200.000-​​mal reserviert

Trotz Scheiben-Panne bei der Präsentation und der umstrittenen Form: Teslas Cybertruck ist beliebt. Für nur 100 Dollar kannst du ihn reservieren lassen.

Diesmal klappte der Test. Die von Chefdesigner Franz von Holzhausen geworfene Metallkugel prallt von der Scheibe des Cybertrucks ab.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tesla hat für seinen futuristisch anmutenden Elektro-Pick-up am ersten Wochenende rund 200.000 Reservierungen bekommen. Firmenchef Elon Musk nannte die Zahl in der Nacht zum Montag bei Twitter. Die Interessenten müssen für die unverbindlichen Reservierungen 100 Dollar beziehungsweise Euro hinterlegen, die sie zurückbekommen können. Mit dem Produktionsbeginn für den von Tesla «Cybertruck» genannten Pick-up wird für 2022 gerechnet.

Musk hatte den Wagen am Donnerstag (Ortszeit) vorgestellt. Die Demonstration der Fenstersicherheit ging dabei schief: Das «Tesla-Panzerglas» zeigte zahlreiche Risse, als bei der Show eine Metallkugel dagegen geworfen wurde. Der Tesla-Chef twitterte am Wochenende auch ein kurzes Video aus einem Testlauf, in dem zu sehen ist, wie die von Chefdesigner Franz von Holzhausen geworfene Metallkugel von dem Seitenfenster abprallt.

Vorstoß in wichtigen US-Markt

Tesla will mit dem «Cybertruck» in den wichtigsten Markt amerikanischer Autokonzerne vorstoßen. Das Fahrzeug hat eine ungewöhnliche dreieckige Form, die eher an einen kantigen Tarnkappen-Kampfjet als einen klassischen Pick-up erinnert. Die Karosserie ist nach Musks Angaben aus besonders hartem rostfreiem Stahl gefertigt. Der Wagen soll mehr als 1,7 Tonnen Gewicht auf der Ladefläche transportieren können und kommt in der Spitzenausführung in 2,9 Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde (knapp 100 Stundenkilometer). Die Reichweite soll je nach Batteriekapazität zwischen 400 und 800 Kilometern liegen.

In einem Video bei der Präsentation demonstrierte Tesla, wie der Pick-up schneller beschleunigt als ein Porsche 911. Auch ein Tauziehen mit dem aktuellen Pick-up-Bestseller F-150 von Ford gewann der «Cybertruck» im Video. Den Startpreis setzte Tesla für das Basismodell bei knapp 40.000 Dollar (rund 36.000 Euro) vor Steuern an.

Die meisten Reservierungen hatte Tesla bisher bei seinem aktuellen Hoffnungsträger Model 3 bekommen – zum Produktionsstart 2017 hatten mehr als 400.000 Leute damals noch 1000 Dollar hinterlegt.

(L'essentiel/phh/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Carole am 26.11.2019 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Huet eis Police dann och schon ee bestallt ?

  • Lol am 25.11.2019 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hässlich

    einklappen einklappen
  • Sauber am 26.11.2019 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Da sieht man die Konturen der deutschen "Leutverarscherei". Sobald die staatlichen Subvensionen im deutschen Lande ausgelaufen sind, wir Tesla sich wie Nokia von der Wirtschaft im deutschen Lande verabschieden u. sich neue staatliche Investitionen im Ausland suchen! Ist Mensch denn wirklich zu dumm, die Hintergründe nicht wahrhaben zu wollen u. lieber € 100,00 für ein unausgereiftes E-Auto als Vorbestellung zahlen??? Scheinbar ja; denn ansonsten würde der Rubel von Tesla nicht so rollen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sauber am 26.11.2019 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Da sieht man die Konturen der deutschen "Leutverarscherei". Sobald die staatlichen Subvensionen im deutschen Lande ausgelaufen sind, wir Tesla sich wie Nokia von der Wirtschaft im deutschen Lande verabschieden u. sich neue staatliche Investitionen im Ausland suchen! Ist Mensch denn wirklich zu dumm, die Hintergründe nicht wahrhaben zu wollen u. lieber € 100,00 für ein unausgereiftes E-Auto als Vorbestellung zahlen??? Scheinbar ja; denn ansonsten würde der Rubel von Tesla nicht so rollen!

  • Carole am 26.11.2019 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Huet eis Police dann och schon ee bestallt ?

  • Lol am 25.11.2019 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hässlich

    • Lach am 26.11.2019 11:32 Report Diesen Beitrag melden

      Wir lieben elektro.

    einklappen einklappen