Richtiges Timing

09. September 2020 10:53; Akt: 09.09.2020 10:55 Print

Zu dieser Uhrzeit lässt Sport die Kilos purzeln

Morgens oder doch lieber abends? Eine US-amerikanische Studie verrät, zu welcher Zeit wir Sport machen sollten, um abzunehmen.

storybild

Wer durch Sport abnehmen möchte, sollte immer zur gleichen Zeit trainieren. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn es um Sport geht, hat jeder so seine Präferenzen. Die einen schnüren schon früh morgens die Laufschuhe fest, die anderen schwingen sich nach der Arbeit schnell auf das Fahrrad. Und dann wäre da noch die Gruppe, die dann ihr Workout absolviert, wenn es sich gerade zeitlich ergibt. Dabei ist gerade beim Sport zum Abnehmen das richtige Timing entscheidend, wie eine amerikanische Studie zeigt.

Demnach kann eine gewisse Konstanz beim Training nicht schaden: Die Uhrzeit der Workouts kann sich tatsächlich auf die Effizienz des Trainings und somit auf die erzielten Ergebnisse auswirken.

Regelmäßigkeit lautet der Schlüssel

Im Rahmen der im Fachblatt Online Library Wiley publizierten Studie wurde der sportliche Abnehmprozess von 375 übergewichtigen Erwachsenen dokumentiert. Die Probandinnen und Probanden führten mehr oder weniger konstant mäßig bis stark intensive körperliche Aktivitäten aus. Die Uhrzeiten der Workouteinheiten wurden dabei festgehalten.

Die Ergebnisse zeigen, dass ein gleichbleibendes Timing positive Auswirkungen haben kann. Egal ob morgens, nachmittags oder abends, die Studienteilnehmer, die zu einer festgelegten Uhrzeit trainierten, wiesen eine höhere körperliche Aktivität auf.

Diese Personen betrieben dadurch nicht nur häufiger Sport, ihre Einheiten fielen insgesamt auch deutlich länger aus als bei den Personen mit stark variierenden Trainingszeiten.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 10.09.2020 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am beschten ass et, eifach emol sech iwwerhapt ze bewegen. An net op dei neisten Statistiken ze lauschteren, dei Leit erstallt hun, wou nach ni eng Hantel am Grapp haten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 10.09.2020 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am beschten ass et, eifach emol sech iwwerhapt ze bewegen. An net op dei neisten Statistiken ze lauschteren, dei Leit erstallt hun, wou nach ni eng Hantel am Grapp haten.