«Get Naked Australia»

05. November 2017 21:59; Akt: 05.11.2017 22:25 Print

Holländerin (21) reist nackt durch Australien

Eine Holländerin sorgt mit ihrem Insta-Account für Furore: Sie entdeckt den australischen Kontinent – und zeigt dabei ihren unverhüllten Körper.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Atemberaubende Aussichten, Naturschönheiten, wohin das Auge blickt und mittendrin: Sterre, eine junge Frau aus Holland. Splitterfasernackt. Und das angeblich nur, um zu zeigen, dass Nacktheit ganz normal ist und überhaupt nicht sexuell sein muss.

Unverhüllte Rundungen auf Reisen

Dem Instagram-Account der 21-Jährigen folgen schon mehr als 100.000 Menschen, zu denen höchstwahrscheinlich auch einige gehören, die sich mehr für den hübschen Hintern der Dame interessieren als für Körperbewusstsein, Natur und schöne Hügellandschaften. Wagen wir jetzt mal ganz frech zu behaupten.

Auf dem Kanal, der schlicht und selbsterklärend einfach «a.naked.girl» getitelt ist, postet die gar nicht schüchterne Blondine tolle Fotos von ihrer Rundreise durch Australien. Dabei ist sie stets selbst im Mittelpunkt und zeigt unverhohlen ihre unverhüllten Rundungen.

Lebensverändernde Inspiration

Inspiriert zu ihrem FKK-Projekt hat sie die «Get Naked Australia»-Bewegung, die Leute dazu aufruft, einfach mal den Alltag ohne Klamotten zu genießen. Im Interview mit dem australischen Ableger der Daily Mail gibt Sterre zu: «Es sah nach viel Spaß aus und ich wollte es unbedingt ausprobieren. Es hat mein Leben verändert, es hat mich inspiriert!»

Das Gefühl der frischen Brise auf ihrer nackten Haut sei für sie mittlerweile wie eine Sucht, sagt die sportliche Naturliebhaberin. Da jedoch nicht alle Menschen immer positiv auf entblößte Geschlechtsteile reagieren – vor allem, wenn sie einem plötzlich ohne Vorwarnung beim Wandern entgegenwackeln – sucht sich das «Naked Girl» meistens recht einsame, ruhige Orte, an denen sie sich ihrem Hobby hingeben und tolle Fotos für Instagram von ihrem Hintern schießen kann.

Für 20 Euro gibt's keine Pornos

«Nacktheit ist für eine Menge Leute leider noch ziemlich unangenehm», sagt sie. «Es ist richtig schade, dass viele den Spaß am Nacktsein nicht von Sexualität unterscheiden können.» Da die junge Reiseenthusiastin aber nicht dumm ist und sich ihre Ausflüge ja auch irgendwie finanzieren müssen, bietet sie auf Snapchat ein ganz besonderes Gimmick.

Wer sich ein Monatsabo im Wert von 20 Euro leistet, der bekommt nicht nur das Hinterteil der sexy Holländerin zu sehen, sondern so ziemlich alles. Auch unzensiert von vorne. Und Videos von privaten Nackt-Yoga-Übungen. Aber Achtung: «Keine Pornographie! Nur Body Positivism!» – ist ja klar.

(L'essentiel/Tilllate/ben)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • J'aime les femmes... am 07.11.2017 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    Enfin un peu de soleil dans ce monde d'escrocs (fiscaux)... J'aime les femmes....c'est normal docteur?

    einklappen einklappen
  • Besserwisserboy am 08.11.2017 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Net di beschten Idee plakesch duerch Australien ze reesen, emmerhin gin et do mi meeschten gëfteg Déieren weltwäit.. :)

  • Pierre am 08.11.2017 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Adorable 3 Je préfère voir ça que les voilées, lol

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 08.11.2017 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Net di beschten Idee plakesch duerch Australien ze reesen, emmerhin gin et do mi meeschten gëfteg Déieren weltwäit.. :)

  • Pierre am 08.11.2017 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Adorable 3 Je préfère voir ça que les voilées, lol

  • J'aime les femmes... am 07.11.2017 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    Enfin un peu de soleil dans ce monde d'escrocs (fiscaux)... J'aime les femmes....c'est normal docteur?

    • australian papers am 08.11.2017 09:50 Report Diesen Beitrag melden

      Vive la Hollande!!

    • Phoenix am 08.11.2017 11:00 Report Diesen Beitrag melden

      C'est normal si vous avez 20 ans, sinon c'est que vous aimez les petites jeunes... mais je ne connais pas votre âge.

    • igod am 08.11.2017 11:40 Report Diesen Beitrag melden

      @phoenix drole de réponse . on peut aussi aimer les femmes a 40 , 60 ou 80 ans . aimer les femme veut juste dire qu'il est hétéro si il est un homme ou homo si elle est une femme . Et dans tout les cas ce n'est pas grave ^^

    • Joseph B am 08.11.2017 12:17 Report Diesen Beitrag melden

      Elle a 21 ans, ce n'est plus une petite fille quand-même...

    einklappen einklappen