Wer's hat...

19. März 2018 18:24; Akt: 20.03.2018 11:15 Print

Luxemburger kauft komplette Baleareninsel

LUXEMBURG – Eine Familie aus dem Großherzogtum hat eine kleine Insel in der Nähe von Formentera gekauft – für 18 Millionen Euro.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwischen Ibiza und Formentera liegt eine kleine Insel, auf der zwei Häuser, eine Kapelle und ein Beobachtungsturm stehen. Espalmador, so der Name des Eilands, ist 137 Hektar groß und bei Ebbe zu Fuß von Formentera aus zu erreichen. Trotz der Bemühungen der spanischen Regierung die Insel zu Staatseigentum zu machen, wurde sie nun an einen privaten Bieter verkauft. Eine Familie aus Luxemburg bezahlte 18 Millionen Euro dafür.

Ein früherer Besitzer der Insel, der katalanische Architekt Norman Cinnamond, bestätigte den Kauf gegenüber der Nachrichtenagentur Efe. Die neuen Eigentümer hätten sie für den Eigengebrauch gekauft und wüssten genau, welche Naturschutzvorschriften sie zu beachten hätten.

Beliebtes Ziel für Yachtbesitzer

Die Insel wurde 1932 von Cinnamonds Großvater für umgerechnet 252 Euro gekauft. Obwohl die Familie mit dem Preis von 24 auf 18 Millionen Euro herunter ging, war sie den spanischen Behörden zu teuer. «Wie die meisten Menschen auf Formentera hätten wir es vorgezogen, wenn die lokale Regierung eine Einigung zum Kauf gefunden hätte», wird Silvia Tur, eine lokale Politikerin, von Efe zitiert. Sie betonte auch, dass Espalmador strengen Schutzgesetzen unterworfen sei, die eingehalten werden müssten.

Die Insel, die rund drei Kilometer lang und 800 Meter breit ist, ist ein beliebter Liegeplatz für Yachten. Im Sommer halten viele Boote an, um Espalmador zu erkunden. Die berühmten Naturschlammbäder sind ebenfalls ein Touristenmagnet.

Clubs in Ibiza «vor der Haustür»

Die Insel wurde bei einem auf Privatinseln spezialisierten Immobilienmakler gelistet. In der Anzeige wird darauf hingewiesen, dass Espalmador eine «bemerkenswerte Lage hat, die nur wenige andere Privatinseln dieses Kalibers erreichen können».

Auch Ibiza sei nur eine kurze Bootsfahrt entfernt: «Der Strand von Ses Salines oder die Nachtclubs der Stadt liegen quasi vor der Haustür.» Und nach dem ganzen Trubel auf Ibiza sei Espalmador der perfekte Ort, «um sich in einer wunderschönen Umgebung ohne Stress zu erholen.»

#filterless #realness #espalmador #perfectsummerending

Une publication partagée par @ alibambina le

(sw/fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cityman am 20.03.2018 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann ech rechnung richteg machen kann, ass insel méi belleg ewei e lotissement hei am Ländchen

  • CARLO am 19.03.2018 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Et gëtt trotzdem nach Leit déi bereet si, vill Iwwerstonne maache, fir sech esou eppes leeschten ze kënnen.

  • jimbo am 19.03.2018 21:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hei am Land wären dLeit frou wann se sech en 60qm Appartement keinten leeschten.....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cityman am 20.03.2018 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann ech rechnung richteg machen kann, ass insel méi belleg ewei e lotissement hei am Ländchen

  • Guy Michels am 20.03.2018 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    ich hoffe der knallt jetzt nicht aus alter Tradition ein Dutzend Residenzen auf das Inselchen.

  • jimbo am 19.03.2018 21:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hei am Land wären dLeit frou wann se sech en 60qm Appartement keinten leeschten.....

  • Knouterketti am 19.03.2018 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fannen ech cool - Leit hoffentlech Stackletzebuerger sollen profiteieren Neider ginn et emmer drun denken vun naischt kennt naischt

  • CARLO am 19.03.2018 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Et gëtt trotzdem nach Leit déi bereet si, vill Iwwerstonne maache, fir sech esou eppes leeschten ze kënnen.