Eckhaus Latta

29. März 2017 13:32; Akt: 29.03.2017 13:38 Print

Fashionlabel zeigt echte Paare beim Sex

Noch nicht so ganz in Frühlingsstimmung? Dann schauen Sie sich diese Kampagne des US-Labels Eckhaus Latta an.

storybild

Schwierig, sich hier noch auf die Klamotten zu konzentrieren. (Bild: Courtesy of Eckhaus Latta)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Echte Paare beim echten Sex: Die SS17-Kampagne des New Yorker Anti-Fashion-Labels Eckhaus Latta setzt allem in der Modewelt schon Dagewesenen ein Krönchen auf. Die Kampagnenbilder, auf denen acht Homo- und Hetero-Paare in verschiedenen Stellungen zu sehen sind, sind trotz der zensierten Bereiche so heiß, dass man sich ganz schön anstrengen muss, um den wenigen Klamotten noch Beachtung zu schenken.

Solche Fotos weder cheap noch verkrampft-provokativ aussehen zu lassen, ist eine Challenge – die der Fotograf Heji Shin aber wunderbar hingekriegt hat: Die Paare wirken derart innig und zärtlich, als würde man bei seinen schönen Nachbarn heimlich ins Schlafzimmer linsen.

Mit den gewagten Bildern werden es Mike Eckhaus und Zoe Latta noch ein bisschen weiter weg aus ihrer eigentlichen arty Fashion-Ecke und rein ins Bewusstsein des fashionbegeisterten Mainstreams schaffen. Schon ihre letzte Kollektion war ungewöhnlich tragbar – weshalb die US-Vogue sie mit Lob überschüttet hat. Eine Kampagne mit Paaren in Action passt da perfekt zur neuen Strategie – Sex haben wir nun mal alle gern.



(L'essentiel/Friday/Marie Hettich)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roger am 29.03.2017 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    ähm... was für Klamotten?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roger am 29.03.2017 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    ähm... was für Klamotten?