Glutenintoleranz

21. September 2020 10:46; Akt: 21.09.2020 10:50 Print

13 Mehl-​​Alternativen, die glutenfrei sind

Von Soja- oder Mandelmehl hast du vielleicht schon einmal gehört. Aber wusstest du, dass man auch aus Bananen Mehl herstellen kann?

Bildstrecke im Grossformat »

Es gibt eine ganze Reihe an Mehl-Alternativen die kein Gluten enthalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht alle Menschen vertragen Gluten gleich gut. Das sogenannte Klebereiweiß ist in Weizen (also auch Hartweizengriess, Bulgur und Couscous) sowie Roggen, Gerste, Dinkel und Hafer enthalten.

Es führt dazu, dass das Mehl zu einem klebrigen Teig wird. Bei Personen, die an einer Glutenintoleranz leiden, schädigt Gluten die Schleimhaut des Dünndarms. Die Folge sind Entzündungen, Eisenmangel und Verdauungsprobleme.

Abhilfe schaffen glutenfreie Mehlalternativen. Einige davon sind dir bestimmt bereits aus dem Detailhandel bekannt, andere sind dir vermutlich neu. Klick dich durch die Bildstrecke, um sie zu sehen. Je nach Gericht und persönlichem Geschmack passt ein anderes glutenfreies Mehl. Am besten, du testest dich einmal durch.

(L'essentiel/Gloria Karthan)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.