Ausgehtipps

15. Januar 2016 14:46; Akt: 15.01.2016 16:02 Print

Was geht am Wochenende in Luxemburg ab?

LUXEMBURG – Auch wenn es draußen kalt und matschig ist, am Wochenende ist einfach zu viel los, um daheim zu hocken.

Die luxemburgische Band «The Filthy Broke Billionaire» tritt an diesem Freitag in der Rockhal auf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den nächsten Urlaub vorbereiten Den Schnee schon wieder satt und Lust auf ferne Länder? Auf der Reisemesse Vakanz, Freitag bis Sonntag auf der Luxexpo, lassen sich bestimmt Inspirationen für den nächsten Urlaub finden. Die Aussteller bieten 200 Destinationen weltweit an.

Einem Revival beiwohnen 21 Jahre nach dem ersten Konzert, tritt die Band «First-H» wieder auf die Bühne und spielt an diesem Freitag in der Brasserie Lo Stadio in Niederkorn. Die Gruppe verbindet Blues und Funk. Sie traten schon als Vorband vor 20.000 Menschen für «Bon Jovi» in Bettemburg auf.

Zu Rock abtanzen Die luxemburgische Gruppe «Filthy broke Milliardär» wird an diesem Freitag in der Rockhal auftreten und ihr erstes Album «In god we trust, the others pay cash» vorstellen.

Das Foucaultsche Pendel sehen   Samstag und Sonntag sind die der letzten Gelegenheiten, die Ausstellung «Eppur si muove» im Mudam zu sehen. Die Schau beschäftigt sich mit den Verbindungen zwischen bildender Kunst und Technik sowie mit dem Einfluss, den die Geschichte von Wissenschaft und Technik auf die zeitgenössischen Künstler hat. Gezeigt werden etwa 70 Leihgaben aus Paris, die aus der Zeit von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis heute stammen. Die Ausstellung endet am Sonntag, aus diesem Anlass gibt es am Samstag und am Sonntag ab 15 Uhr musikalische Unterhaltung mit dem «Little Circus».

Geschichte der Boulevards erfahren

Eine Führung zu der Geschichte der Boulevards Roosevelt und Royal findet am Sonntag auf Luxemburgisch statt. Start ist um 10.30 Uhr an der Gëlle Fra.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ermesinde am 16.01.2016 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Im ösling spazieren gehen bei Clervaux, Kautenbach, Wiltz

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ermesinde am 16.01.2016 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Im ösling spazieren gehen bei Clervaux, Kautenbach, Wiltz