Motivierend

04. Januar 2018 08:16; Akt: 04.01.2018 09:27 Print

Was sich bei Nichtrauchern im Körper verändert

Welcher passionierte Raucher hatte nicht schon einmal diese Phantasie: Einfach die letzte Zigarette ausdrücken und nie wieder eine neue anzünden! Warum es sich lohnt.

storybild

Neben dem finanziellen Aspekt gibt es weitere Gründe mit dem Rauchen aufzuhören. (Bild: Deutsches Krebsforschungszentrum)

Zum Thema

Mit dem Rauchen aufzuhören ist nicht einfach. Dazu gehört eine Menge Überwindung und Durchhaltevermögen. Doch es lohnt sich, und zwar nicht nur finanziell, wie rauchfrei-info berichtet. Das alles ändert sich für ihre Gesundheit, wenn Sie auf den Glimmstengel verzichten:

Nach 20 Minuten: Puls und Blutdruck sinken auf normale Werte.

Nach 12 Stunden: Der Kohlenmonoxid-Spiegel im Blut sinkt, der Sauerstoff-Spiegel steigt auf normale Höhe. Alle Organe werden wieder besser mit Sauerstoff versorgt und die körperliche Leistungsfähigkeit steigt.

Nach zwei Tagen: Das Essen riecht und schmeckt wieder besser. Na, wenn das kein Anreiz ist...?!

Nach 2 Wochen bis 3 Monaten: Der Kreislauf stabilisiert sich. Die Lungenfunktion verbessert sich.

Nach 1 bis 9 Monaten:
Hustenanfälle, Verstopfung der Nasennebenhöhlen und Kurzatmigkeit gehen zurück. Die Lunge wird allmählich gereinigt, indem Schleim abgebaut wird. Die Infektionsgefahr verringert sich.

Nach 1 Jahr: Das Risiko für eine koronare Herzkrankheit sinkt auf die Hälfte des Risikos eines Rauchenden.

Nach 5 Jahren: Das Risiko für eine Krebserkrankung in der Mundhöhle, Rachen, Speiseröhre und Harnblase sinkt auf die Hälfte; das Gebärmutterhalskrebs-Risiko ist nicht mehr höher als bei Nichtrauchenden. Auch das Schlaganfallrisiko kann bereits nach zwei bis fünf Jahren auf das eines Nichtrauchers sinken.

Nach 10 Jahren: Das Risiko, an Lungenkrebs zu sterben, verringert sich etwa um die Hälfte. Auch die Risiken für Krebserkrankungen an Kehlkopf und Bauchspeicheldrüse gehen zurück.

Nach 15 Jahren: Das Risiko für eine koronare Herzkrankheit ist nicht mehr höher als bei einem lebenslangen Nichtrauchenden.

Weitere Vorteile

Natürlich sind aber auch die Finanzen ein nicht zu vernachlässigender Anreiz, mit dem Qualmen aufzuhören. Obwohl Zigaretten in Luxemburg im europäischen Vergleich sehr günstig sind (etwa 4,20 Euro pro Päckchen) kommt im Monat einiges zusammen, das sich anders sicherlich sinnvoller verwenden ließe. Rauchen Sie etwa ein Päckchen pro Tag, kommen Sie auf einen Betrag von 126 Euro im Monat. Das ist eine nette Altersvorsorge, wahlweise auch ein schöner Urlaub, wenn Sie den Betrag auf ein Jahr hochrechnen (1512 Euro).

Wussten Sie übrigens, dass sich auch Ihr Aussehen verändert, wenn Sie das Paffen sein lassen? Vor allem der Haut sieht man das Rauchen an. Wenn Sie aufhören zu rauchen, wird Ihr Teint frischer und ebenmäßiger. Ihre Haare und Nägel werden kräftiger, Verfärbungen auf Fingern und Nägeln verschwinden. Auch Verfärbungen der Zähne können Sie nach einer Reinigung dauerhaft loswerden.

Wenn das nicht genügend Gründe sind, die lästige, teure und gesundheitsschädliche Angewohnheit endlich loszuwerden! Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen mit der Rauchentwöhnung doch einfach in die Kommentarspalte und geben Sie Ihre Tipps an unsere Leser weiter.

(dix/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani am 04.01.2018 23:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hun den 29.8.2016 mat Hëllef vun enger Hypnose Therapie obgehaal mat femmen. Ech kann nemmen soen, dat ech daat jidderengem, deen eventuell mat femmen obhaalen well, et nemmen kann empfehlen. Ech hun absolut keen Verlaangen mei op eng Cigarette, an soen menger Famille praktesch all Daag, wei frou ech sin, obgehaal ze hun :-)) Net mei deen Drock dauernd missen eng unzefänken, net mei d‘Gesellschaft ze verloossen fir eng femmen ze goen, mol Traapen kenn goen ouni duerno total ausser Ootem ze sin , mol fresch ze richen well no enger Cigarette stenkt een wirklech ganz ellen, ... Ech kann nemmen jidderengem soen : Et lount sech, probeiert et :-))

  • Luigi l'amoroso am 04.01.2018 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Es lohnt sich ! Ich bin sehr glücklich, dass ich es vor mehr als 18 Jahren geschafft habe - und auch durhgezogen habe.

  • Jempi am 04.01.2018 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ech hat es genuch virun de Geschäfter am Reen oder an der batterer Keelt seier eng Zigarett ze femmen an domm ugekuckt ze gin. Sin mer virkom wei en Verbannten. Dofir hun ech och virun engem Joer opgehal. Ech stenke manner, meng Zänn sen och net mi sou giel, main Portemonni ass och mei voll.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani am 04.01.2018 23:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hun den 29.8.2016 mat Hëllef vun enger Hypnose Therapie obgehaal mat femmen. Ech kann nemmen soen, dat ech daat jidderengem, deen eventuell mat femmen obhaalen well, et nemmen kann empfehlen. Ech hun absolut keen Verlaangen mei op eng Cigarette, an soen menger Famille praktesch all Daag, wei frou ech sin, obgehaal ze hun :-)) Net mei deen Drock dauernd missen eng unzefänken, net mei d‘Gesellschaft ze verloossen fir eng femmen ze goen, mol Traapen kenn goen ouni duerno total ausser Ootem ze sin , mol fresch ze richen well no enger Cigarette stenkt een wirklech ganz ellen, ... Ech kann nemmen jidderengem soen : Et lount sech, probeiert et :-))

  • Jempi am 04.01.2018 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ech hat es genuch virun de Geschäfter am Reen oder an der batterer Keelt seier eng Zigarett ze femmen an domm ugekuckt ze gin. Sin mer virkom wei en Verbannten. Dofir hun ech och virun engem Joer opgehal. Ech stenke manner, meng Zänn sen och net mi sou giel, main Portemonni ass och mei voll.

  • Luigi l'amoroso am 04.01.2018 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Es lohnt sich ! Ich bin sehr glücklich, dass ich es vor mehr als 18 Jahren geschafft habe - und auch durhgezogen habe.

  • Lissi am 04.01.2018 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Alles schein a gudd, a waat fir Auswierkungen hun eis Nahrungsmettel ob eise Kierper mat all deenen kenstlechen Zousatzstoffer??? Waat fir eng Zort Kriibs get doduercher ausgeleist? Dovun schwetzt leider keen.