Benimmregeln auf Mallorca

17. Juli 2018 07:00; Akt: 16.07.2018 22:01 Print

3000 Euro Strafe für Saufgelage am Ballermann

Neue Benimmregeln sollen auf Mallorca für Ordnung sorgen. Wer dagegen verstößt, muss tief in die Tasche greifen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese Nachricht könnte vielen trinkfreudigen Touristen die Party verderben. Grund: Das Rathaus von Palma hat für Mallorca und speziell für den berühmt-berüchtigten Ballermann neue Benimm-regeln aufgestellt, die voraussichtlich im September rechtskräftig werden sollen. Bei Verstößen gegen die Ordnung drohen nun hohe Geldstrafen

So muss ab Herbst ein Urlauber, der beim Kauf von illegalen Straßenhändlern (Sonnenbrillen, Taschen etc.) erwischt wird oder sich eine (illegale) Massage am Strand gönnt, 100 bis 750 Euro Strafe zahlen. Die Straßenhändler selbst müssen ihre Ware vernichten und zudem 100 bis 750 Euro Strafe zahlen.

Und jetzt wird es happig: Wer auf der Straße Alkohol kauft oder verkauft, muss 700 bis 1500 Euro hinlegen, «Trinkgelage mit mehr als zehn Personen» schlägt mit rekordverdächtigen 3000 Euro zu Buche.

Oben ohne kostet bis zu 750 Euro Strafe

Auch für besonders offenherzige Feriengäste wird es in Zukunft teuer: Eine Frau, die oben ohne «außerhalb des strandnahen Raumes» angetroffen wird, muss 100 bis 750 Euro bezahlen; für Sex in der Öffentlichkeit sowie das Zeigen von Geschlechtsteilen gilt dasselbe.

Zudem ist der Verkauf von Alkohol von Mitternacht bis acht Uhr morgens verboten – nur Lokale sind ausgenommen. Aber: Wer außerhalb des Ladens trinkt, wird bestraft. So müssen die Pubs ihre Terrassen notfalls einzäunen. «Ziel der Maßnahmen ist es, die Ruhe und die Sicherheit in den Vierteln zu fördern und den Alltag der Anwohner zu erleichtern, die sich täglich mit Betrunkenen herumschlagen müssen», fasst die «Mallorca-Zeitung» zusammen.

(L'essentiel/tas)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 17.07.2018 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ass jo och richteg a schon längst iwwerfälleg gewiercht .. fir dei Leit, dei an der Vakanz sinn, egaal wou daat ass, soll(t) et jo eng wierklech flott Auszäit ginn, oder ..

    einklappen einklappen
  • Léon am 17.07.2018 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Enfin une bonne chose.

  • Fiestaman@4promille am 19.07.2018 17:22 Report Diesen Beitrag melden

    wat soll dee Quatsch do dann hun dei soss neicht anescht ze din. Wann se esou virun fueren leid hieren Tourismus dorenner, well dann emmer manner Leit op de Ballermann feiren gin as jo logesch.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fiestaman@4promille am 19.07.2018 17:22 Report Diesen Beitrag melden

    wat soll dee Quatsch do dann hun dei soss neicht anescht ze din. Wann se esou virun fueren leid hieren Tourismus dorenner, well dann emmer manner Leit op de Ballermann feiren gin as jo logesch.

  • Pia am 17.07.2018 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ass jo och richteg a schon längst iwwerfälleg gewiercht .. fir dei Leit, dei an der Vakanz sinn, egaal wou daat ass, soll(t) et jo eng wierklech flott Auszäit ginn, oder ..

    • Fiestaman@4promill am 19.07.2018 17:29 Report Diesen Beitrag melden

      Deio leit dei Vakanz maachen wellen an relaxen dei solle net op mallorca op de Ballermann fleien do muss een sech bewosst sin dat do vill Rambazamba as. Ech gin och net an an eng Roueg Geigend wann ech Party well maan sou as et wann ech well relaxen fueren ech en zuerg anescht an Vakanz just net op Mallorca. Vor Inbetriebnahme des Mundwerks Gehirn einschalten.

    einklappen einklappen
  • Léon am 17.07.2018 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Enfin une bonne chose.