Flash nach Plan

21. April 2017 09:26; Akt: 21.04.2017 09:33 Print

Bier, MDMA, Speed – und Kiffen zum Runterkommen

Beim Feiern mixen junge Menschen gezielt Alkohol und Drogen, um nonstop feiern zu können. Das ist gefährlich.

storybild

Clubgänger wollen einen optimalen Rausch erleben. Laut Koni Wäch, Präsident von Eve&Rave, greifen sie dafür zu einem Mix aus Alkohol, Kokain und Cannabis. (Bild: Sam Edwards/Getty Images)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Eine zehnstündige Technoparty steht an. Jiddy will die Party in «vollen Zügen genießen»: Bis 6 Uhr morgens durchfeiern – ohne Müdigkeit und bei guter Laune. «Wir sind jetzt am Grübeln, wann wir was am besten nehmen sollen», schreibt der User im Forum. User Nachtelf fragt: «Wie sieht es aus, wenn ich beim Runterkommen vom Speed noch eine Nase MDMA ziehe, um weiter munter zu bleiben?» Ob dann auch noch Glücksgefühle hochkämen, will er wissen.

Acer kann wegen einer Ausbildung nicht mehr länger feiern und will an einem Festival noch einmal auf den Putz hauen. Von der Community will er wissen, ob sie sich nach ein paar Bier zu MDMA schon einmal Speed und im Abgang Koks genehmigt habe.

«Vermeintlich optimaler Rausch»

Solche Fragen beschäftigen nicht nur User im Forum der Szeneorganisation Eve&Rave. Auch viele andere Clubgänger wollen den Flash nach Plan. «Um einen vermeintlich optimalen Rausch zu erleben, greifen viele Clubgänger zwischen 16 und 35 Jahren zu einem gezielten Mix aus Alkohol und Drogen», sagt Koni Wäch, Präsident von Eve&Rave.

Sie tränken sich mit Alkohol einen Grundrausch zur Enthemmung an und legten mit Kokain, Speed oder MDMA nach, um fit zu bleiben. «Um wieder runterzukommen, kiffen sie.» Einigen Menschen diene dieser Konsum als Ausgleich zum Alltag, in dem sie viel Leistung erbringen müssten. Wäch beobachtet, dass solche Konsummuster früher nur in bestimmten Szenen gefragt waren. Aus diesen sind auch bestimmte Begriffe hervorgegangen wie Candyflip – ein besonders intensiver Mischkonsum aus LSD und Ecstasy.

Kreislaufkollaps und Sauerstoffmangel

Vereine und Organisationen warnen vor den Flashs. «Mischkonsum ist immer risikoreich», sagt Wäch. Oft behandelten die freiwilligen Helfer von Eve&Rave in Clubs und an Openairs junge Menschen, die einen Kreislaufkollaps erlitten haben. Weitere Folgen seien Erbrechen, Sauerstoffmangel und Flüssigkeitsverlust. Wer solche Substanzen trotzdem konsumiere, solle diese testen lassen. «Einige Drogen sind sehr hoch dosiert oder enthalten verschiedene Substanzen mit unbekannten Nebenwirkungen.»

Auch ander Organisationen machen darauf aufmerksam, dass der Drogen-Mix zu unerwünschten Wechselwirkungen führt. «Mischt man zum Beispiel Alkohol und Kokain, unterschätzt man meistens die Wirkung des Alkohols, was unter anderem die Unfallgefahr erhöht», sagt Sucht-Expertin Monique Portner. Wer keine gesundheitlichen Risiken eingehen wolle, verzichte auf Drogen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Machiavelli am 21.04.2017 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht vergessen nach dem Feiern mit dem eigenen PKW nach Hause zu fahren ! Erst das bringt den richtigen Kick zum Abschluss.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Machiavelli am 21.04.2017 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht vergessen nach dem Feiern mit dem eigenen PKW nach Hause zu fahren ! Erst das bringt den richtigen Kick zum Abschluss.