Übertourismus

04. April 2018 13:18; Akt: 04.04.2018 13:21 Print

Unesco warnt vor Folgen der Kreuzfahrt-​​Industrie

Die Weltkulturorganisation diskutiert bereits darüber, Venedig auf die schwarze Liste der gefährdeten Stätten zu setzen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die Weltkulturorganisation Unesco warnt vor den negativen Folgen durch Kreuzfahrt-Tourismus auf Weltkulturerbestätten. «Es gibt Probleme mit der Umweltverschmutzung durch die Schiffe, und mit Übertourismus», sagte Mechtild Rössler, Unesco-Direktorin für Kulturerbe, der «Wirtschaftswoche». Die Branche investiere nicht genug in den Schutz des Weltkulturerbes. «Sie gefährdet die Orte, mit denen sie ihr Geld verdient.»

Besonders in Venedig gilt die Situation als kritisch. «Dort können die Wellen der großen Schiffe Erosionen an den Gebäuden verursachen», sagte Rössler. Die Unesco diskutiere bereits darüber, die Stadt auf die schwarze Liste der gefährdeten Weltkulturerbestätten zu setzen.

Auch kleinere Städte wie das estnische Tallinn oder das kroatische Dubrovnik leiden demnach unter den Anstürmen von Kreuzfahrttouristen. «Diese historischen Städte können nicht so viele Touristen gleichzeitig aufnehmen», sagte die Unesco-Direktorin. Die Unesco fordere die Kreuzfahrtbranche auf, mehr in nachhaltigen Tourismus zu investieren. «Die Industrie muss sich viel höhere Standards setzen», sagte Rössler. «Und der erste Schritt wäre, sauberere Schiffe zu entwickeln.»

(L'essentiel/gw/ran/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 04.04.2018 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    C’est un problème énorme qui va détruire venise ,en plus les moteurs des bateaux de croisière tourne jour et nuit avec une pollution énorme.Ca c’est la réalité.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 04.04.2018 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    C’est un problème énorme qui va détruire venise ,en plus les moteurs des bateaux de croisière tourne jour et nuit avec une pollution énorme.Ca c’est la réalité.