Das gabs noch nie

27. September 2020 17:12; Akt: 27.09.2020 17:44 Print

Bei Versace laufen Plus-​​Size-​​Models

Bei der Frühling/Sommer-Show 2021 von Versace wurde Geschichte geschrieben: Zum ersten Mal liefen Plus-Size-Models über den Laufsteg des Luxus-Modehauses.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mailänder Modewochen haben in diesen Tagen eines ihrer größten Probleme in Angriff genommen: den Mangel an vielfältigen Models. Während sich die Modewelt in den vergangenen Jahren auf Diskussionen rund um Body Positivity, Diversität und eine realistischere Darstellung von Frauen einließ, schien es so, als hätte die italienische Modemetropole darauf keine Antworten bereit.

Doch nun tut sich auch in Mailand was: Schon im Februar buchte das italienische Modehaus Fendi die Models Paloma Elsesser (28) und Jill Kortleve (26) und damit die ersten Plus Size-Models in der Geschichte das Labels. Kortleve konnte nach diesem Auftritt in Mailand Fuß fassen und lief bei den aktuellen Frühling/Sommer-Shows 2021 wieder für Fendi, aber auch für Etro – und am vergangenen Freitag sogar für Versace.

Eine kleine Sensation

Dass bei Versace – einem Modehaus, das seine Kollektionen bisher unnachgiebig an ultradünnen Models zeigte – gleich drei Models mit weiblichen Rundungen liefen, ist eine kleine Sensation.

Nebst Topmodels wie Joan Smalls (32) und Irina Shayk (34), buchte Chefdesignerin Donatella Versace die Plus-Size-Models Jill Kortleve (26), Alva Claire und Precious Lee (31). Lee und Claire gaben ihr Debüt in der italienischen Modemetropole: «Wir haben damit Geschichte geschrieben, und ich werde nie vergessen, wie ich mich jetzt fühle. Dieser Moment ist für uns alle» schrieb Claire auf Instagram.

Mit dem Time Magazin sprach Donatella Versace (65) schon im Jahr 2008 über Plus Size-Models. «Frauen sollten sich keine Gedanken um ihre Kleidergröße machen. Alle sollten ihren Körper mit Stolz zeigen und sich so kleiden, wie es ihnen gefällt», sagte die Designerin damals. 2011 weigerte sich Versace dann trotzdem, Frauen mit realistischen Körperformen für ihre H&M-Kollaboration modeln zu lassen. Somit dauerte es ganze zwölf Jahre, bis ihren Worten Taten folgten und die ersten Frauen mit weiblichen Rundungen bei einer Versace-Show über den Laufsteg schritten.

(L'essentiel/Pascal Kobluk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yes am 28.09.2020 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War lange überfällig, wenn man bedenkt das in dieser Branche Size Zero Standard war um überhaupt gebucht zu werden . Was diese Branche den Models auferlegt hat ist Körperverletzung . Ein Weg in die richtige Richtung .

    einklappen einklappen
  • muss man nicht haben am 28.09.2020 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Toll, Presswurst in Edelpelle.

Die neusten Leser-Kommentare

  • muss man nicht haben am 28.09.2020 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Toll, Presswurst in Edelpelle.

  • Yes am 28.09.2020 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War lange überfällig, wenn man bedenkt das in dieser Branche Size Zero Standard war um überhaupt gebucht zu werden . Was diese Branche den Models auferlegt hat ist Körperverletzung . Ein Weg in die richtige Richtung .

    • es gibt auch normale Frauen am 28.09.2020 13:01 Report Diesen Beitrag melden

      Wohl eher von einer Extreme in die andere. Trotzdem nichts dabei für attraktive Frauen mit normalen gesunden Formen. Und weil dies +Size Modelle soooo zufrieden mit ihrem Körper sind lassen sie sich einen Magenring einsetzen um 30 kg abzunehmen (Rosie Mercado).

    einklappen einklappen