Simone Rocha x H&M

08. Februar 2021 18:09; Akt: 08.02.2021 18:11 Print

Das ist die neue H&M-​​Designerkollektion

Designerin Simone Rocha lädt mit der neuen Kollaboration mit H&M alle in ihr Rüschen-Universum ein. Hier gibt's vorab einen Sneak-Peek.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Blumenmuster, Verzierungen, Ketten, Perlen – all diese Elemente finden sich in den Kollektionen von Simone Rocha wieder. Sie stehen für Geschichte und Tradition, Details und Verarbeitung, Familie und Gemeinschaft und die vielseitigen Facetten des Frauseins. Für Designerin Simone Rocha sind ihre Kollektionen eine Hommage an das, was ihr am Herzen liegt.

Alte Klassiker neu interpretiert

Bald hast du die Möglichkeit, dir selbst ein Simone Rocha Piece zu ergattern. Denn die in London lebende Designerin spannt für eine Designkollaboration mit H&M zusammen. Ab diesem Donnerstag, 11. März gibt es die Teile zu kaufen und seit heute wissen wir, wie sie aussehen.

Rocha ist bekannt für ihre zarten Farbwelten, Perlenembleme und die eleganten Silhouetten ihrer Kleidungsstücke. Das spiegelt sich auch in der H&M-Kollektion der 34-jährigen Designerin wieder. Für die Kooperation hat sie ihr Archiv durchforstet und ihre Lieblingsstücke aus früheren Kollektionen herausgepickt. Diese hat Rocha nun in neue Pieces umgestaltet, die gut in die heutige Zeit passen.

Simone Rocha gibts auch für Männer und Kinder

Die aus Irland stammende Designerin entwirft außerdem zum ersten Mal Kleidungsstücke für Kinder und für Männer. «Das Timing dieser Kollektion ist für mich speziell, weil wir kürzlich unseren 10-jährigen Geburtstag feierten!», sagt Simone Rocha in einer Mitteilung.

«Jedes Stück ist miteinander verbunden. Seines, ihres, für Erwachsene oder für Kinder – alles ist eine Identität, eine Einheit.» So gibt es zum Beispiel einen Strickpullover für ihn, einen Strickpullover für sie und die Miniaturversion davon für die Kids. Die Designkollaboration schont also nicht nur unser Portemonnaie, es ist auch für alle etwas dabei.

«Ich habe mir viel Zeit genommen, um auf die erste Neopren-Perlen-Kollektion zurückzuschauen, die im Frühling/Sommer 2014 war. Für mich und meine Identität als Designerin war das damals ein wichtiger Moment. Da habe ich das erste Mal die Perlen gezeigt, die unterdessen zu meiner Signatur gehören», sagt Rocha.

Neben den klassischen Elementen wie Blumenprints und Perlen-Emblemen gibt es in der neuen Kollektion auch Bezüge zu Simone Rochas Herkunft: «Es gibt viele Referenzen zu Irland mit Strickpullovern, was sehr speziell für mich ist.»

(L'essentiel/Johanna Senn)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.