Würdest du sie tragen?

24. Dezember 2018 09:12; Akt: 25.12.2018 16:54 Print

Das sind die hässlichsten Schuhe der Welt

Eine australische Bloggerin sammelt auf Insta die größten Schuhverbrechen aller Zeiten. Manchmal lässt sich über Geschmack eben doch nicht streiten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie heißt Rebel Royal, ist eine australische Modestudentin und hat einen Schuhfetisch – nicht nur für schöne oder hippe Treter. Die Bloggerin, die in London lebt, sammelt auf ihrem Insta-Account Crimes Against Shoemanity (abgeleitet von «Crimes Against Humanity» – «Verbrechen gegen die Menschlichkeit») die skurrilsten und stillosesten Schuhe der Welt.

«Es geht darum, etwas zu erleben, was die Antithese der Perfektion aus Filtern und Airbrush ist, die wir täglich im Fernsehen und in der Werbung sehen», sagte sie kürzlich im Gespräch mit der «Bild»-Zeitung. Und fügte an: «Hässlich kann aufregend sein. Das ist besser, als immer nur die gleichen Dinge zu erleben.»

Aufregend sind ihre «Verbrechen» in der Tat. Manchmal auch interessant, meistens aber einfach nur hässlich. Einige Kostproben siehst du in der Bildstrecke oben.

(L'essentiel/kfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 24.12.2018 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    furchtbar .. ech ginn op menge plaakeche Féiss :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pia am 24.12.2018 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    furchtbar .. ech ginn op menge plaakeche Féiss :)