So gelingts leichter

20. März 2019 12:26; Akt: 20.03.2019 12:34 Print

Das sind die häufigsten Fehler beim Fasten

Wer meint, eine Fastenkur sei die beste Methode zum Abnehmen, der irrt sich. Diese und weitere Irrtümer im Video.

Das sind die häufigsten Fehler beim Fasten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fasten ist mehr als einfach nichts mehr essen. Die häufigsten Fastenmythen zeigen wir im Video.

Und hier fünf Tipps, damit die Fastenkur leichter gelingt:

1. Vorbereiten

Besser nicht von hundert auf null: Ein oder zwei Entlastungstage mit leichter Kost helfen, sich auf die Fastenzeit einzustellen. Also schweres und fettreiches Essen weglassen, ebenso Zwischenmahlzeiten und Genussmittel.

2. Trinken

Flüssigkeit ist beim Fasten essentiell: Empfohlen sind zwei bis drei Liter pro Tag und Wasser mit vielen Mineralstoffen.

3. Bewegen

In Bewegung bleiben: Spaziergänge an der frischen Luft verhelfen zu neuem Schwung und mehr Körperwärme.

4. Entspannen

Ein weiterer Tipp, der beim Fasten häufig genannt wird, ist aktive Entspannung. Am besten täglich 30 Minuten oder ein Powernap in der Mittagspause.

5. Achtsam sein

Nach dem Fasten langsam und bewusst wieder mit Essen beginnen. Und vor allem das Essen genießen!

(L'essentiel/seh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.