Gesunde Dickmacher

23. Januar 2019 17:29; Akt: 23.01.2019 18:31 Print

Das sind Kalorienfallen bei Früchten und Gemüse

Wer abnehmen will, sollte oft Früchte und Gemüse essen? Nicht ganz: Denn auch zwischen Apfel und Banane verstecken sich wahre «Kalorienbomben».

Bildstrecke im Grossformat »

Früchte und Gemüse sind gesund, das steht außer Frage. Doch zum Abnehmen eignen sich bestimmte Sorten nur bedingt. Welche, erfahren Sie im Video.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das neue Jahr ist zwar nun schon ein paar Wochen alt, aber vielleicht erinnern sich ein einige Wenige noch an die vielen guten Neujahrsvorsätze, die man in Sektlaune gefasst hat. Der Klassiker darunter: Abnehmen oder wenigstens die Ernährung auf ein paar gesündere Alternativen umstellen. Am besten, beides auf einmal.

Doch Vorsicht! Nicht alles, was gesund ist, ist auch kalorienarm. Einige Obst und Gemüsesorten sind – trotz Vitaminen und Co. – sogar richtige Kalorienbomben.

1. Avocados

Das ist nun wirklich keine Überraschung mehr. Das beliebte Superfood ist nicht nur gesund und vielseitig einsetzbar. Sondern zu allem Überfluss auch noch ein potentieller «Dickmacher». Knapp 220 Kalorien stecken in gerade mal 100 Gramm. Fast so viel, wie in einer halben Tafel Schokolade.

2. Mais

Der gesunde Mais enthält überraschend viel Zucker. So schlagen bei 100 Gramm ganze 90 Kalorien zu Buche. Da kann man gleich etwas Popcorn futtern.

3. Erbsen

Erbsen sind echte Eiweißquellen, deswegen sind sie gerade für Vegetarier und Veganer eine wirkliche Alternative. Doch auch hier finden sich gute 80 Kalorien in 100 Gramm.

4. Süßkartoffeln

Bei der Süßkartoffel – die ja eigentlich eher ein Kürbis als eine Kartoffel ist – nimmt man mit 100 Gramm lockere 110 Kalorien zu sich. Die «normale» Kartoffel kann da nicht mithalten, sie hat gerade mal 70 Kalorien.

5. Oliven

Grüne und schwarze Oliven sind ein wertvoller Lieferant für die ungesättigten Fettsäuren, die viele positive Effekte auf den Körper haben. Aber: 100 Gramm grüne Oliven haben 130 Kalorien, 100 Gramm schwarze Oliven sogar 350.

Es ist jetzt die Frage, ob man auf diese Gemüse- und Obstsorten für die Traumfigur verzichten will. Am Ende ist es, wie so oft, eine Frage des richtigen Maßes.

(L'essentiel/seh/sb)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • wicca am 24.01.2019 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ja mei , wo sind denn die Früchte geblieben ? Ich seh hier nur Gemüse im Artikel ....

  • dusninja am 25.01.2019 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Unfug. Kalorien werden gemessen, in dem das Nahrungsmittel verbrannt wirdunddabei der Energiezuwachs gemessen wird. Die ist in keinster Weise eine Info, wie das Nahrungsmittel vom Körper verwertet wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 25.01.2019 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Unfug. Kalorien werden gemessen, in dem das Nahrungsmittel verbrannt wirdunddabei der Energiezuwachs gemessen wird. Die ist in keinster Weise eine Info, wie das Nahrungsmittel vom Körper verwertet wird.

  • wicca am 24.01.2019 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ja mei , wo sind denn die Früchte geblieben ? Ich seh hier nur Gemüse im Artikel ....