Ford F-150

30. April 2018 10:20; Akt: 30.04.2018 10:22 Print

Der Ford F-​​150 ist das meistgebaute Auto

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist der US-Pick-up das meistgebaute Auto der Welt. Dahinter gab es 2017 einen knappen deutsch-japanischen Zweikampf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die bullige Ford F-Serie (Pick-up) war auch 2017 das weltweit am häufigsten gebaute Auto. 1,07 Millionen Einheiten sind im vergangenen Jahr nach Daten des Beratungsunternehmens Inovev vom Band gerollt, 700.000 davon in der Standardausführung als F-150, der Rest in den unterschiedlichen Schwerlast- oder Sportvarianten wie Raptor & Co.

Der US-Bestseller verteidigt den Spitzenplatz im weltweiten Produktionsranking schon seit 35 Jahren erfolgreich. Der meist produzierte klassische Pw ist weiterhin der  Toyota Corolla mit knapp einer Million Einheiten, der sich vor dem rund 920.000-mal gebauten VW Golf platziert. Rund 620.000 Fahrzeuge des Kompaktmodells wurden in Europa gefertigt, womit der Wolfsburger gleichzeitig das meistproduzierte Auto des Kontinents war. Die übrigen Fahrzeuge stammen aus China, Mexiko und Brasilien.

Betrachtet man die 15 meistgebauten Modelle weltweit, finden sich darunter je vier von Toyota und VW, zwei Hondas und zwei Fords sowie je ein Auto von Chevrolet, Dodge und GM-Wuling.

(L'essentiel/lab)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.