Spin-off «Rogue One»

07. April 2016 18:53; Akt: 07.04.2016 18:53 Print

Der neue «Star Wars»-​​Trailer ist da

Es ist zwar erst ein Teaser. Doch in den zwei Minuten des ersten Trailers zu «Rogue One: A Star Wars Story» passiert bereits mehr als in der Startstunde von «The Force Awakens».

Am 15. Dezember kommt «Rogue One: A Star Wars Story» in die Deutschschweizer Kinos. Dieser erste Teaser-Trailer liefert bereits einen Vorgeschmack darauf. (Quelle: Youtube/Star Wars)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das berühmte «The Force Theme» erklingt in einer melancholischen Piano-Version und sogleich setzt Gänsehaut ein: Der erste Teaser-Trailer zu «Rogue One: A Star Wars Story» spielt von Anfang an mit bekannten Elementen der Sternenkrieg-Saga. Und ist trotzdem das Erfrischendste, was das «Star Wars»-Universum seit langem hervorgebracht hat – auch wenn der jüngste Kinofilm «The Force Awakens» wirklich gut gelungen ist.

«Rogue One» spielt kurz vor dem 1977er-Original «Star Wars» (bekam später den Zusatztitel «A New Hope» verpasst) und dreht sich um die aus der klassischen Trilogie bekannte Rebellenallianz; genauer um eine Gruppe von Widerstandskämpfern, welche die Pläne des übermächtigen Todessterns stehlen wollen – und damit dessen Zerstörung in «A New Hope» erst möglich machen.

Frischer Stoff

Regie führt der Brite Gareth Edwards, der bereits 2014 mit «Godzilla» sein Flair für Sci-Fi-Schlachten im Großformat bewiesen hat. Vor der Kamera stehen unter anderem Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker und Mads Mikkelsen, wobei über ihre Figuren noch sehr wenig bekannt ist – oft nicht einmal die Namen.

Was «Rogue One» so erfrischend macht, ist die (zumindest vorläufige) Abwesenheit aller bekannten «Star Wars»-Charaktere; der Film muss sich also nicht mit Altlasten herumschlagen und Fanservice bieten, sondern darf neue Geschichten mit neuen Protagonisten erzählen. Der Streifen ist der erste aus der neuen «Star Wars Anthology»-Reihe, in der später auch eigenständige Filme zum Schmuggler Han Solo und zum Kopfgeldjäger Boba Fett erscheinen werden.

«Rogue One: A Star Wars Story» (Walt Disney) läuft im Dezember in den Luxemburger Kinos an.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.