Wannabe a guest?

17. Mai 2019 10:55; Akt: 17.05.2019 10:59 Print

Der originale Spice-​​Girls-​​Bus wird zum Airbnb

Ein Fan hat den Doppeldeckerbus aus «Spice World» renoviert und bietet ihn als Unterkunft an. Zumindest für ein Wochenende.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Tourbus aus dem kultigen 90er-Jahre-Film «Spice World» ist ab heute als Unterkunft auf Airbnb buchbar. Äußerlich noch wie ihn Spice-Girls-Fans kennen und lieben, hat er im Innenbereich hingegen nicht mehr viel mit dem Original zu tun. Geschmackvoll und aufgeräumt zwar – aber so war der Spice Bus nun mal nicht. Heute laden «Grünpflanzen, gemütliche Sitzbereiche mit knalligen Statement-Kissen zum Entspannen ein», wie Airbnb in einer Mitteilung schreibt. Immerhin: Man bemühte sich mit einem «Girl Power»-Neonschriftzug, Kinosesseln im Union-Jack-Look und etwas Animal Print.

Bis zu drei Personen können im renovierten Spice Bus übernachten, der sich im Londoner Stadtteil Wembley Park befindet. Der Preis pro Nacht beträgt zwar moderate 112 Euro, die Chance ist allerdings gleich null, tatsächlich einen Fuß in den Doppeldeckerbus zu setzen: Bis auf weiteres ist nur eine Buchung möglich für die zwei Nächte vom 14. und 15. Juni.

(L'essentiel/hüt)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.