Neuer Internet-Trend

26. November 2018 13:41; Akt: 26.11.2018 14:05 Print

Die haben ordentlich Lack auf den Zähnen

Perlweißes Strahlelächeln auf Fotos war gestern. Selbsternannte Beauty-Queens und Fashionvictims auf Instagram stehen auf bunt angemalte Zähne.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Welle an bizarren Schönheits-Trends spült gerade wieder ein kurioses Stück Insta-Wahnsinn ins Netz. Anstatt stolz die strahlend weißen Beißerchen zu zeigen, posieren coole Kids auf Instagram im Moment mit in allen Farben des Regenbogens schimmernden Zähnen. Dazu verwenden sie eine neue bahnbrechende Erfindung: Farbigen Lack fürs Gebiss.

Bunte Zähne statt Tattoos

Die selbsternannten Beauty-Queens präsentieren sich mit farbenfrohen Kauwerkzeugen und sammeln fleißig Likes für ihren exzentisch-individualistischen Stil, der immer mehr Einzug in den realen Alltag außerhalb des Internets hält. «Wir sehen, dass unser Produkt immer alltagstauglicher wird – von einem Club- und Festival-Style mausert es sich langsam zum alltäglichen Akzent am Arbeitsplatz», sagt David Silverstein, der Markenschöpfer der Firma «Chrom», die den Trend ins Rollen gebracht hat.

Zugegeben, hierzulande mag es wohl eher unprofessionell erscheinen, mit neongrünem Grinsen morgens im Büro aufzutauchen. Silverstein hat allerdings eine Vision von mehrfarbigem Mund, der eines Tages so alltäglich sein soll wie Tattoos es heute sind. «Vielleicht gehst du bald mit einem Zahn zur Arbeit, der zu deinem Nagellack oder deiner Haarfarbe passt», sagt er.

Wie schädlich ist der Trend?

Während andere, ähnliche Produkte schon seit einiger Zeit auf dem Markt seien, sieht sich «Chrom» als wahrer Vorreiter, der den Hype durch seine gesundheitlich absolut unbedenkliche Formel erst so richtig unters Volk gebracht hat. Im Gegensatz zu Tätowierungen sei die Zahnfarbe auch nicht permanent. Nach spätestens 24 Stunden sollen die Zähne wieder ihre ursprüngliche Fabe zurückbekommen.

Diverse Zahnärzte warnen jedoch laut eines Berichts in der New York Post vor der übermässigen – das heißt: täglichen – Anwendung von bunter Zahnfarbe. Trotz anderweitiger Versprechen der Hersteller könne es bei dauerhafter Bemalung zu bleibenden Rückständen oder gar Beschädigungen des Zahnschmelzes kommen.

(L'essentiel/Tillate)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • @staff: am 27.11.2018 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Fierwat kann een ënnert däitschen Artikelen ouni Problem op franséisch a lëtzebuergesch kommentéieren, awer ënnert franséischen Artikelen nëmmen op franséisch?

  • overlox am 27.11.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    On ne sait plus quoi inventer pour avoir l'air débile... pauvre société

  • pit am 26.11.2018 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    majo dann

Die neusten Leser-Kommentare

  • @staff: am 27.11.2018 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Fierwat kann een ënnert däitschen Artikelen ouni Problem op franséisch a lëtzebuergesch kommentéieren, awer ënnert franséischen Artikelen nëmmen op franséisch?

  • overlox am 27.11.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    On ne sait plus quoi inventer pour avoir l'air débile... pauvre société

  • pit am 26.11.2018 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    majo dann