Gablok

12. Juli 2020 15:41; Akt: 12.07.2020 15:57 Print

Belgier bietet Bausatz für Haus im Lego-​​Look

Mit einem neuartigen Bausatz für ein Holzhaus, lässt sich ein Haus fast so einfach bauen wie mit Legosteinen.

Quelle: Youtube

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Belgier Gabriel Lakatos war in seiner Kindheit ein großer Fan von Legosteinen. Diese Leidenschaft hat ihn anscheinend nie losgelassen, denn ein Vierteljahrhundert später entwickelte der Baufachmann ein einfaches und effizientes Bausatz-Holzhaussystem. Gablok heißt sein 2019 gegründetes Unternehmen, und Ziel von Lakatos ist es, ein Produkt anzubieten, das Spaß macht und mit dem jedermann umgehen kann. Wer in der Lage ist, ein Möbelstück beispielsweise von Ikea zusammenzubauen, der kann laut dem Erfinder auch ein Gablok-Haus zusammenschrauben.

Das Konzept besteht im Wesentlichen aus isolierten Blöcken, einem geeigneten Bodensystem sowie isolierten Balken und Stürzen. Es sind insgesamt nur gerade acht Elemente, die benötigt werden, um das Holzhaus zu bauen. Und so geht's:

1. Der Bauherr erstellt zusammen mit seinem Architekten die Pläne für sein Wunschhaus.
2. Diese Baupläne werden an das Selbstkonstruktionssystem angepasst.
3. Die einzelnen Elemente werden mitsamt dem Verlegeplan direkt an die Baustelle geliefert.
4. Der Bauherr fügt die Holzelemente gemäss Plan zusammen und befestigt sie mit den dafür vorgesehenen Sparren. Das Gewicht eines isolierten Holzblocks liegt zwischen 7 und 9 kg, ein Kran oder andere Hilfsmittel sind deshalb nicht erforderlich. Die Konstruktion benötigt auch keine Trocknungszeit und spart somit viel Zeit. Überschüssiger Abfall entsteht nicht, weil jedes einzelne Bauteil auch tatsächlich verwendet wird.
5. Wenn die Struktur fertig ist, folgt das Dach sowie die gewünschte Oberflächenbehandlung.
6. Jetzt werden Fenster und Türen montiert. Diese können bereits frühzeitig bestellt werden, um eine Verzögerung des Baus zu vermeiden.
7. Für die Installation der Haustechnik (Elektrizität, Sanitär etc.) sind die Blöcke entsprechend vorbereitet, sodass diese Arbeiten durch Handwerker schnell und unproblematisch erledigt werden können.

Einziger Nachteil: Gablok bietet das Lego-Haus vorerst nur in Belgien an.

(L'essentiel/ms)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • De_klenge_Fuerzkapp am 12.07.2020 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    Na hoffentlich bietet er das auch bald in einigen Länder wie Luxemburg an. *rolleyes*

Die neusten Leser-Kommentare

  • De_klenge_Fuerzkapp am 12.07.2020 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    Na hoffentlich bietet er das auch bald in einigen Länder wie Luxemburg an. *rolleyes*