Grosse Fortschritte

05. Dezember 2019 22:31; Akt: 05.12.2019 22:34 Print

E-​​Autos sind sauberer, als Kritiker glauben

E-Auto-Gegner monieren, dass bei der Batterieproduktion sehr viel CO2 anfällt. Doch laut einer neuen Studie hat sich die Umweltbilanz deutlich verbessert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Haben Elektroautos wegen der aufwendigen Produktion der Batterien kaum ökologische Vorteile gegenüber konventionellen Fahrzeugen? Eine Studie, die vor zwei Jahren erschienen war, hatten Gegner der E-Mobilität so ausgelegt. Nun zeichnen neue Daten derselben Forscher ein ganz anderes Bild.

Bei der Produktion der Batterien von Elektroautos werden laut der neuen Studie inzwischen weniger klimaschädliche Gase ausgestoßen als vielfach angenommen. Einer der Hauptgründe dafür sei, dass die Produktionsstätten vergrößert worden seien und bei voller Kapazität liefen, was sie effizienter mache, erklärte Erik Emilsson vom schwedischen Umweltforschungsinstitut IVL.

Nutzung erneuerbarer Energien

Auch der Gebrauch fossilfreier Energieträger spiele eine wesentliche Rolle. Laut IVL ist die Verwendung erneuerbarer Energien bei der heutigen Batterieproduktion zwar weiterhin relativ gering ausgeprägt, ihr Anteil nimmt aber zu.

Laut den IVL-Berechnungen entstehen bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien im Durchschnitt zwischen 61 und 106 Kilogramm CO2-Äquivalente pro Kilowattstunde produzierter Batteriekapazität. Bei einer IVL-Studie im Jahr 2017 waren es im Mittel noch 150 bis 200 Kilogramm gewesen.

Ganz entlastet sind die Batterien nicht

Das Umweltforschungsinstitut IVL hat den Bericht im Auftrag der schwedischen Energiebehörde erstellt. In der Untersuchung weisen die Autoren darauf hin, dass es bei den Emissionen für Batterien weiter viele Unsicherheiten gebe – bessere Daten seien besonders hinsichtlich der Rohmaterialien und der Herstellung bestimmter Batteriekomponenten nötig.

Die schwedische Studie aus dem Jahr 2017 (kann hier als PDF heruntergeladen werden) hatte für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Gegner der E-Mobilität sahen in ihr einen Beleg dafür, dass Elektroautos so gut wie keinen Umwelt-Vorteil verglichen mit konventionellen Fahrzeugen hätten. Der jetzige Bericht stellt ein Update des damaligen dar.

Verbrennungsmotor tut nichts fürs Klima

Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin gibt zu bedenken, dass künftig nicht nur der Betrieb, sondern auch die Herstellung der Fahrzeuge und der Batterien völlig klimaneutral erfolgen müsse, um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens einhalten zu können.

Klar sei, dass sich mit einem Festhalten am Verbrennungsmotor keinerlei Klimaziele erreichen ließen, so der Professor für Regenerative Energiesysteme. «Alle neueren Studien zeigen, dass Elektroautos, die mit dem normalen Strommix betrieben werden, bereits heute geringe Klimaschutzvorteile haben», so Quaschning. Bei überwiegend grünem Strom ergäben sich sogar schon deutliche Klimaschutzvorteile.

(L'essentiel/fee/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gen X am 06.12.2019 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schon seltsam dass diese Information jetzt zeitgleich durch alle Newseiten geistert? Muss der Absatz noch mehr angekurbelt werden?

    einklappen einklappen
  • pitti am 06.12.2019 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Alles blabla

  • Besserwisserboy am 17.12.2019 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    Und wer hat diese Studie wohl in Auftrag gegeben? Doch nicht etwa Lobbyisten der E-Auto-industrie...?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 17.12.2019 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    Und wer hat diese Studie wohl in Auftrag gegeben? Doch nicht etwa Lobbyisten der E-Auto-industrie...?

  • Gen X am 06.12.2019 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schon seltsam dass diese Information jetzt zeitgleich durch alle Newseiten geistert? Muss der Absatz noch mehr angekurbelt werden?

    • Lou Geek am 06.12.2019 14:53 Report Diesen Beitrag melden

      Würde man erst heute feststellen, dass die Erde rund ist, würden auch alle gleichzeitig darüber schreiben. Man schreibt halt, wenn neue Erkenntnisse vorliegen.

    • Man schreibt halt ... am 28.12.2019 08:21 Report Diesen Beitrag melden

      ... wenn man die Käufer überzeugen will ...

    einklappen einklappen
  • Julie am 06.12.2019 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Götter kommen und gehen, im Lexikon findet man über 500 Namen von Göttern, von der Steinzeit bis heute beherrschen Götter die Gedanken der Menschen, jeder beansprucht für sich den wahren Gott anzubeten und immer wieder gibt es "Schlaue" die wissen wie man diese offensichtliche Schwäche der Menschen auszunutzen kann, im Moment sind es eben die Akkuhersteller und ihre Jünger

  • pitti am 06.12.2019 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Alles blabla

  • Lol am 06.12.2019 00:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wir leben Diesel

    • Mell C am 09.12.2019 12:50 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

    einklappen einklappen