Herzschädigend

13. November 2019 12:24; Akt: 13.11.2019 12:50 Print

E-​​Zigaretten eher Einstiegs-​​ als Ausstiegsdroge

Sie sollten Rauchern das Rauchen abgewöhnen, doch das «Risiko ist einfach zu hoch». Zu diesem Ergebnis kommen Forscher bei einer neuen Analyse zu E-Zigaretten.

storybild

Bei einer Daueranwendung von E-Zigaretten seien Organschäden sehr wahrscheinlich. (Bild: Malte Christians)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer bisher nicht geraucht habe, sollte mit dem Dampfen besser gar nicht erst anfangen. Mediziner aus Mainz haben gezeigt, auf welchen Wegen E-Zigaretten Blutgefäße, den Blutdruck und letztlich auch das Hirn beeinflussen. Das Team um Thomas Münzel von der Universität Mainz präsentiert seine Ergebnisse im European Heart Journal. Der Forscher ist überzeugt davon, dass Deutschland über ein generelles Verbot von E-Zigaretten nachdenken sollte – vor allem, um Jugendliche zu schützen. «Wir können nicht zulassen, dass eine ganze Generation nikotinsüchtig wird.» Es müsse zumindest ein Werbeverbot für E-Zigaretten und mehr Aufklärung geben. Die Wissenschaftler berichteten über das Thema auch am Mittwoch in Mainz.

Das Team ließ 20 gesunde Tabakraucher E-Zigaretten dampfen. Ergebnis: Die Herzfrequenz nahm zu und die Funktion der Oberarmarterie wurde beeinflusst. Danach setzten die Forscher 124 Mäuse E-Zigaretten-Dampf aus. Bei ihnen erhöhte sich die Herzfrequenz und die Funktion der inneren Auskleidung der Blutgefäße, des Endothels, war beeinträchtigt. Die Forscher entdeckten verschiedene Faktoren, über die der Dampf auf die Blutgefäße wirkt – eine Schlüsselrolle spiele das körpereigene Enzym NOX-2: Das Acrolein im E-Zigaretten-Dampf aktiviert die körperschädigenden Effekte von NOX-2. Daraufhin entstehen in den Gefäßen verschiedene schädliche Reaktionen, etwa oxidativer Stress. 27 genveränderte Mäuse ohne NOX-2 zeigten dagegen kaum Auswirkungen.

Damit ist laut Münzel der Beweis geliefert, dass Acrolein aus E-Zigaretten-Dampf über die NOX-2-Aktivierung zu schädlichen Folgen in Blutgefäßen einschließlich denen in Lunge und Gehirn führt. Bei einer Daueranwendung von E-Zigaretten seien Organschäden sehr wahrscheinlich. Sie seien aufgrund der geringeren Konzentration von Schadstoffen im Dampf sicher weniger schädlich als normale Zigaretten, erwiesen sich jedoch mehr und mehr als Einstiegsdroge für künftige Raucher, betonte Münzel.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Deklaanen am 13.11.2019 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist ein super Beitrag.... Damit die Tabak Industrie ihr Geld wieder verdienen kann. Man suche und man finde..... Aber Zigaretten sind gleich gesünder als je zuvor. Es lebe der Kapitalismus....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Deklaanen am 13.11.2019 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist ein super Beitrag.... Damit die Tabak Industrie ihr Geld wieder verdienen kann. Man suche und man finde..... Aber Zigaretten sind gleich gesünder als je zuvor. Es lebe der Kapitalismus....

    • Frank am 14.11.2019 19:45 Report Diesen Beitrag melden

      Der einzige Vorteil von E-Zigaretten sind die Stümmel, welche nicht aus dem Autofenster in der Landschaft entsorgt werden.

    einklappen einklappen