Gegen Trockenheit

20. September 2021 11:58; Akt: 20.09.2021 11:58 Print

Ein Kopfhaut-​​Peeling sorgt jetzt für volleres Haar

Schon gewusst? Peelings sind nicht nur der Schlüssel zu strahlender Haut, sie wirken auch Wunder für volles Haar. Wir verraten, was du über Kopfhaut-Peeling wissen musst.

storybild

Kratzt der Kopf? Peelings für die Kopfhaut lösen Produktreste und sorgen auf Dauer für volleres Haar. (Bild: Pexels/Lena Glukhova)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch wenn wir es gerne mal ignorieren: Genau wie die Gesichtshaut will auch die Kopfhaut von abgestorbenen Hautschüppchen und überschüssigen Produktansammlungen befreit werden. Am einfachsten funktioniert das durch regelmäßiges Peelen. Die Prozedur sorgt dafür, dass Wirkstoffe von Kuren oder Treatments besser und tiefer an die Kopfhaut gelangen und die Haare dadurch dicker und voller nachwachsen können.

Wissen womit

Insbesondere Inhaltsstoffe wie Zink, Kupfer, Magnesium, organische ätherische Öle und Keratin helfen dabei, die Kopfhaut zu reinigen, und sorgen für gesundes und kräftiges Haar.

Das muss runter

Besonders, wenn du deine Haare mit vielen Produkten stylest, solltest du Kopfhaut-Peelings nicht einfach ignorieren: Trockenshampoos und Styling-Produkte wie Gel, Haaspray oder Mousse neigen nämlich dazu, sich am Haaransatz anzusammeln. Wenn die Kopfhaut nicht ab und an gepeelt wird, kann es dadurch zu einer sogenannten Miniaturisierung kommen. Das heißt, der Haarfollikel wird kleiner und anstatt dass zwei oder drei Haare aus dem Follikel herauswachsen, wachsen nur ein oder zwei Haare. So kommt es auf Dauer zu verdünntem Haar.

So beugst du vor

Am besten jede Woche einmal peelen und auf den Strähnen ein klärendes Shampoo verwenden, um Produktreste zu entfernen. Die Pflege der Haare und die Pflege der Kopfhaut sind zwei verschiedene Dinge – für beides sollte gesorgt sein. Außerdem gilt für die Kopfhaut Gleiches wie für das Peeling im Gesicht: Statt kräftig zu schrubben, ist Sanftheit die Devise. Kreisende Bewegungen fördern die Mikrozirkulation, wodurch Blut an die Kopfhaut gelangt, was wiederum ebenfalls das Haarwachstum anregt. Gleichzeitig macht man dem unangenehmen Jucken den Garaus und fühlt sich danach richtig schön sauber – unbezahlbar.

(L'essentiel/Janine Heini)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.