Fitspiration

12. August 2018 17:12; Akt: 12.08.2018 17:13 Print

Fitnessposts zu folgen macht eher krank statt fit

Deprimiert statt inspiriert: Instagram-Fitnessposts können sich auf junge Frauen negativ auswirken, wie eine neue Studie zeigt.

storybild

Auf Instagram gepostete Fitness-Fotos können andere unzufrieden mit sich und ihrem Körper machen. (Bild: Nikolas_jkd)

Zum Thema

Online-Fitness-Communitys sollen dazu ermutigen und anspornen, fit zu sein und zu bleiben. Doch schon wenige Blicke auf Fotos durchtrainierter Körper in einem Instagram-Post könnten der Gesundheit junger Frauen schaden, wie eine Studie der australischen Griffith University ergeben hat.

Den Autoren zufolge gibt es auf Instagram mehr als 49 Millionen sogenannte «Fitspiration»-Fotos von athletischen Körpern. Studienleiterin Laura Uhlmann untersuchte mit einem Forscherteam 356 Frauen im Alter von 17 bis 30 Jahren auf ihre Reaktionen zu solchen «Fitspiration»-Posts.

Wie sich herausstellte, stuften die Frauen nach dem Betrachten der Fitnessfotos ihre Zufriedenheit mit dem eigenen Körper deutlich herab. Fotos von perfekt geformten Körpern, kombiniert mit Parolen wie «lieber fit als skinny», wirken laut Uhlmann auf die Frauen alles andere als aufbauend. «Fitnessidealen zu folgen, kann die Gesundheit von Frauen gefährden», schreibt Uhlmann im Fachmagazin «Body Image Journal».

(L'essentiel/Sulamith Ehrensperger)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.