Klick in die Sterne

18. Oktober 2021 09:06; Akt: 18.10.2021 09:15 Print

Fünf Apps, die Astro-​​Fans lieben werden

Handlesen, Sternkonstellationen checken, Liebeschancen prüfen: Mit diesen fünf Apps kannst du vom Handy aus in deine Sterne schauen.

storybild

Vom Bett aus die Hand lesen lassen oder Mondphasen und Planetenbewegungen checken? Mit diesen Astro-Apps geht das (Bild: Pexels/Cottonbro)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was die Zukunft für dich so bereit hält, erfährst du nicht nur in der Kristallkugel. Auch dein Smartphone wird zum Wahrsager, wenn du weißt, welche App du installieren musst. Hier sind fünf Kandidaten die dir in Sachen Horoskop, Mondphase und allgemeinem Astro-Wissen weiterhelfen.

Astrostyle

Was kann sie? Die App der US-Amerikanerinnen Tali und Ophira Edut (auch bekannt als Astrotwins und Hausastrologinnen des Online-Magazins «Refinery29») liefert je nach persönlicher Präferenz tägliche, wöchentliche oder monatliche Updates für dein Sternzeichen. So sweet und konkret die Texte auch geschrieben sind, über das Design lässt sich definitiv streiten.

Wer braucht sie? Astro-Newbies, die sich Schritt für Schritt mit Basic-Wissen vertraut machen wollen.

Palmist

Was kann sie? Astrologische Tipps, Numerologie-Analysen und Liebes-, Berufs- und Gesundheitsprognosen, die mit Hilfe eines Live-Handscans direkt am Smartphone durchgeführt werden: Diese App bietet ein riesiges Spektrum an Spiri-Wissen – solange du wöchentlich oder monatlich dafür bezahlst.

Wer braucht sie? Alle, die sich an der Chilbi nicht ins Zelt der Handleserin trauen, sich aber trotzdem schon immer gefragt haben, was die lange Linie in der Mitte der Handfläche wohl zu bedeuten hat.

Chaturanga Astrology

Was kann sie? Nachdem du der App deine Geburtsdaten verraten hast, wartet ein hochmotivierter Veda-Astrologe darauf, dir deine Fragen zu unterschiedlichen Lebensbereichen zu beantworten: Wie läuft's im nächsten Jahr in der Liebe? Warum hakt's im Job momentan so verrückt? Vedische Astrologie ist stark am Mond orientiert und konzentriert sich vor allem auf unsere versteckten, emotionalen Befindlichkeiten.

Wer braucht sie? Ayurveda-Fans und solche, die ihr Astro-Knowledge schon lange auf Profi-Status upgegradet haben und deshalb mal was Neues brauchen.

Co-Star

Was kann sie? Im Gegensatz zu den anderen Apps zeigt Co–Star, dass Astro-Apps nicht immer cheesy aussehen müssen. Abgesehen davon bietet sie News zu diversen Planetenbewegungen und was diese angeblich für dich persönlich bedeuten. Außerdem kannst du dir anzeigen lassen, wie konform dein Crush und du seid. Auch cool: Deine Horoskop-Infos kannst du mit anderen Astro-Fans teilen – sofern sie auch die App benutzen.

Wer braucht sie? Astro-Ästheten, die auf minimalistisch designte Ratgeberseiten stehen.

Time Nomad

Was kann sie? Achtung, jetzt wird's nerdy: Time Nomad erstellt dein Geburtshoroskop, informiert dich welche Sonnen- und Mondphasen gerade anstehen (für den Fall, dass du einen Friseur-Termin machen musst oder deine Blumen nur bei zunehmenden Mond pflanzt) und welche Planeten durch welche Sternzeichen wandern. Eine Erklärung zu den detaillierten Infos gibt's leider nicht.

Wer braucht sie? Hardcore-Astro-Profis, die so richtig in die Tiefe gehen wollen.

(L'essentiel/Malin Mueller)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.