Superfrucht

14. Dezember 2017 14:46; Akt: 14.12.2017 14:52 Print

Fünf Gründe jetzt eine Mandarine zu essen

Sie ist die kleine Schwester der Orange, hat aber mindestens genau so viel drauf: Wir zeigen, wieso Sie im Winter nicht auf die süße Frucht verzichten sollten.

storybild

Greifen Sie zu: Die Mandarine steckt voller gesundheitsfördernder Eigenschaften. (Bild: Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tschüss Erkältung: Dank ihres hohen Gehalts an Vitamin C dient die Mandarine als wahrer Immunsystem-Booster. Schon zwei, drei Mandarinen decken ein Drittel des täglichen Vitamin-C-Bedarfs.

Das ist nicht der einzige Grund, warum Sie sich gleich eine schnappen sollten. Es gibt noch mindestens vier mehr:

Schöne Winterhaut

Wie in vielen orangefarbenen Früchten und Gemüsesorten steckt auch in der Mandarine jede Menge Betacarotin. Dieses wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt, was wichtig für die Haut- und Zellerneuerung ist und gegen Fältchen hilft.

Starke Knochen

Neben Vitaminen stecken in der Zitrusfrucht auch lebenswichtige Spurenelemente und Mineralstoffe – etwa Kalzium, das für starke Knochen und gesunde Zähne sorgt. Das Kalzium aus der Mandarine kann der Körper dank der darin enthaltenen Fruchtsäure sogar besonders gut aufnehmen.

Energielieferant

Allein schon der Duft macht gute Laune. Die in Mandarinen enthaltene Fruchtsäure wirkt sich aber auch positiv auf den Kreislauf an. Experten raten daher, eher am Morgen als am Abend zu den süßen Früchten zu greifen.

Schlankmacher

Ein Superstoff namens Nobiletin macht die Mandarine zum Diät-Snack. Nobiletin kurbelt im Körper Prozesse an, die an der Verbrennung von überschüssigem Fett beteiligt sind. Greifen Sie also gleich nochmals zu und lassen Sie beim Schälen möglichst viel von den weißen Fasern an den Stücken. Die weisen nämlich den höchsten Anteil an Nobiletin auf.

(L'essentiel/gss)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Spieglein,Spieglein an der Wand ... am 15.12.2017 06:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, sie sehen super aus .... aber wie ist es mit den enthaltenen Giften? Werden wir oder unsere Kinder nicht an Lähmungserscheinungen sterben, wenn wir sie essen wegen der Pestizide? Können wir uns noch trauen so schöne Nahrungsmittel zu essen, die gemacht wurden,um dem Auge zu gefallen, aber Magen, Darm und unserer Gesundheit schaden ... Die positiven Wirkungen einer gesunden Frucht werden hier unterstrichen, aber wie immer fehlen die Angaben zu den benutzten Giften, die keiner sieht und keiner riecht, damit jeder sie einfach mitessen soll ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Spieglein,Spieglein an der Wand ... am 15.12.2017 06:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, sie sehen super aus .... aber wie ist es mit den enthaltenen Giften? Werden wir oder unsere Kinder nicht an Lähmungserscheinungen sterben, wenn wir sie essen wegen der Pestizide? Können wir uns noch trauen so schöne Nahrungsmittel zu essen, die gemacht wurden,um dem Auge zu gefallen, aber Magen, Darm und unserer Gesundheit schaden ... Die positiven Wirkungen einer gesunden Frucht werden hier unterstrichen, aber wie immer fehlen die Angaben zu den benutzten Giften, die keiner sieht und keiner riecht, damit jeder sie einfach mitessen soll ...