Erholsame Nächte

13. August 2020 09:57; Akt: 13.08.2020 09:59 Print

Fünf Tipps für einen guten Schlaf trotz Hitze

So schön Sommer und Sonne auch sind, die heißen Nächte machen vielen zu schaffen. An Schlaf ist oft nicht zu denken - das können diese Tipps ändern.

storybild

Guter Schlaf ist an heißen Sommernächten oft nur schwer zu finden. (Bild: istock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während wir uns über den Sommer freuen und die Zeit am Badesee und auf den Terrassen bei erfrischenden Getränken verbingen, sehen viele der Nacht weniger freudig entgegen. Denn bei Hitze gut zu schlafen, scheint fast unmöglich. Dabei ist guter Schlaf so wichtig!

Zum Glück gibt es einige Tricks, mit denen auch bei Hitze eine ausreichend lange und vor allem erholsame Nachtruhe gelingt. Wir verraten fünf Tipps, wie man bei Hitze besser schlafen kann.

1. Die richtige Bettwäsche

Wenn die Hitze einen vom Schlafen abhält, sollte man auf das Material der Bettwäsche achten: Synthetische Stoffe sind bei großer Hitze am wenigsten geeignet, den Körper kühl zu halten. Eine leichte Baumwolldecke hingegen ist besonders atmungsaktiv und hilft, Wärme und Feuchtigkeit vom Körper wegzuleiten.

2. Nicht nackt schlafen

Richtig gelesen, statt nach dem Prinzip «Weniger Kleidung = weniger heiß», sollte nachts nicht auf Schlafkleidung verzichtet werden. Leichte Baumwollsachen nehmen Feuchtigkeit auf und leiten sie, ähnlich wie die richtige Bettwäsche, beim Schlafen vom Körper weg. Das sorgt für ein insgesamt angenehmeres Gefühl.

3. Abdunkeln

Auch wenn es schwer fällt: Im Sommer sollten die Rolläden oder Jalousien tagsüber unbedingt geschlossen bleiben, um kein direktes Sonnenlicht in die vier Wände zu lassen. Dies heizt nur noch weiter auf. Erst wenn die Sonne untergegangen ist, kann man alle Fenster öffnen und ordentlich durchlüften.

4. Druckpunkte kühlen

Wenn alle Tipps nicht dabei helfen, endlich einzuschlafen, lohnt es sich, noch einmal aufzustehen und sich am Kühlschrank zu bedienen: Kalte Produkte oder auch Eiswürfel helfen, den Körper schnell und einfach herunterzukühlen. Dazu das kalte Objekt einfach an den Puls, in den Nacken, an die Ellenbogen oder hinter die Ohren legen. So senkt man seine Körpertemperatur und kann anschließend trotz Hitze deutlich besser einschlafen.

5. Handy und Tablet weg

Das Blue Light der Bildschirme lässt uns nicht einschlafen, das haben Studien bewiesen. Also: Mindestens eine Stunde vor dem Zubettgehen nicht mehr surfen.

(L'essentiel/kiky)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WhaleWhisperer am 14.08.2020 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Das Handy oder Tablet hat sowieso das ganze Jahr über nichts zu suchen in der Nähe eines Schlafenden. Gepiepse beim Empfang einer SMS oder Mail, oder bei Benachrichtigung durch eine App, oder gar ein Anruf von jemandem im Urlaub in einer anderen Zeitzone :-) ist im Bett immer fehl am Platz! Handy wegschliessen oder in Flightmodus setzen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • WhaleWhisperer am 14.08.2020 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Das Handy oder Tablet hat sowieso das ganze Jahr über nichts zu suchen in der Nähe eines Schlafenden. Gepiepse beim Empfang einer SMS oder Mail, oder bei Benachrichtigung durch eine App, oder gar ein Anruf von jemandem im Urlaub in einer anderen Zeitzone :-) ist im Bett immer fehl am Platz! Handy wegschliessen oder in Flightmodus setzen.