Ganz einfach

25. August 2020 13:34; Akt: 25.08.2020 13:35 Print

Fünf Tipps, um dich gleich besser zu fühlen

Ausgelaugt? Nicht alle haben Zeit, sich eine lange Auszeit zu gönnen. Mit diesen fünf Tipps wirst du in deinem Alltag kleine Verbesserungen in deinem Energielevel spüren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kleine Auszeiten

Stress ist die Ursache vieler gesundheitlicher Probleme wie Magen-Darm-Beschwerden, Autoimmunkrankheiten und Herzerkrankungen. Niemand kann sein Leben von heute auf morgen ganz umkrempeln. Yoga, lange Spaziergänge in der Natur, achtsames Kauen und ein Hörbuch oder Bad am Abend helfen beispielsweise, dich und deinen Körper zu entspannen.

Wellness für den Darm

Unser Darm ist die Grundlage unserer Gesundheit. Auch eine basische Ernährung hilft, den Körper in Balance zu bringen, was sich wiederum positiv auf dein ganzes Wohlbefinden auswirkt. Verzichte immer wieder mal auf Weißbrot, tierische Fette (Würste und Käse) und reduziere deinen Koffeinkonsum.

Weniger Zucker

Leidest du auch unter Nachmittagstiefs? Zucker löst in unserem Körper Stress aus und kann Grund für Entzündungen sein. Halte deinen Blutzuckerspiegel konstant und setze auf Snacks wie Äpfel oder Nüsse, anstatt im Hungertief zu Muffins oder Schokolade zu greifen.

Genug Schlaf

Klar, nach einem anstrengenden Tag fünf Folgen deiner Lieblingsserie zu schauen, ist verlockend. Besser für deine Gesundheit wäre aber, früh ins Bett zu gehen, um deinen Körper mit neuer Energie zu versorgen. Ein Schlafmangel kann zu Entzündungen und depressiven Verstimmungen führen und verleitet dich dazu, eher zu Junkfood zu greifen.

Reduziere Alkohol

Zu viele Apéros und Drinks beeinträchtigen dein Energielevel. Auch Alkohol wirkt im Körper entzündungsfördernd und bringt das Base-Säure-Level aus dem Gleichgewicht. Ab und zu ein Glas ist natürlich in Ordnung, aber versuche, dich bei deinen Gewohnheiten zu beobachten, und lerne, auch einmal auf einen Drink zu verzichten. Du wirst den Unterschied spüren!

Hast auch du Tipps, für kleine und große Verbesserungen im Energielevel? Verrate ihn uns im Kommentarfeld!

(L'essentiel/Geraldine Schläpfer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hahaha am 27.08.2020 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    5 Tipps zum Besserfühlen: Sex, Bier, Sex, Bier, Sex, kann auch sein geändert werden in: Bier, Sex, Bier, Sex, Bier.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hahaha am 27.08.2020 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    5 Tipps zum Besserfühlen: Sex, Bier, Sex, Bier, Sex, kann auch sein geändert werden in: Bier, Sex, Bier, Sex, Bier.

    • Mahat en Stända am 31.08.2020 14:01 Report Diesen Beitrag melden

      hahaha... meeeeega wetzeg

    einklappen einklappen