Brabus G V12 900

15. September 2019 17:59; Akt: 15.09.2019 18:03 Print

Hat jemand Öko gesagt? Hier ist der Monster-​​SUV

900 PS. 2,7 Tonnen. Inmitten ökofreundlicher Elektroautos stellt der Mercedes-Tuner Brabus an der Automesse in Frankfurt einen riesigen SUV vor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Automesse IAA in Frankfurt gibt sich in der Ausgabe 2019 grün und sauber. Die «Mobilität von morgen» beginne hier, hieß es salbungsvoll an der Eröffnungsrede. Ein Hauptfokus der Autoshow sind Elektroautos.

Quasi als Antithese zum Öko-Trend werden aber auch zahlreiche SUV präsentiert. Einer sticht besonders heraus: der G V12 900 One of Ten. Rabenschwarz bis auf die Felgen, 900 PS und knapp 2,7 Tonnen schwer treibe der Riesen-SUV «den PS-Protz auf die Spitze», schreibt das «Handelsblatt».

Der bullige Wagen hat einen V12-Antrieb und schafft es in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Er verfügt über eine Neungangautomatik und kann bis zu 280 km/h schnell fahren. Entsprechend hoch ist der Spritverbrauch – knapp 19 Liter auf 100 Kilometer.

Auf zehn Stück limitiert

Der «Irrwitz im Backsteindesign», wie der «Blick» den SUV nennt, basiert auf der G-Klasse von Mercedes. Verwandelt wurde er von Brabus. Das Unternehmen ist im Bereich Fahrzeugtuning tätig, hauptsächlich für Mercedes-Benz.

Zum Veredelungspaket gehören etwa eine Edelstahlauspuffanlage, Anbauteile aus Carbon oder eine individuelle Lederausstattung. Billig kommt das Ganze nicht: Der Monster-SUV, der auf zehn Stück limitiert ist, kostet rund 720.000 Euro (knapp 790.000 Euro).

(L'essentiel/vb)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 15.09.2019 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Greta is not amused....

  • jaycee am 16.09.2019 06:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ökofreundlicher Elektroautos ?????

  • JC am 15.09.2019 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wär dach dat richtegt fier di Piloten déi sech emer iwert de mobile Radar oprégen ! ????????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wir sind Klimawandel, nicht die Politik am 16.09.2019 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Klimawandel ist kein problem der Hersteller sondern das kaufverhalten der Käufer. Wer ein 2t SUV fährt, braucht gar nicht über Umweltschutz zu reden.

    • @Wir sind Klimawandel am 17.09.2019 07:54 Report Diesen Beitrag melden

      Auch wer nur einen fährt. -.-

    einklappen einklappen
  • jaycee am 16.09.2019 06:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ökofreundlicher Elektroautos ?????

  • Léon am 15.09.2019 22:38 Report Diesen Beitrag melden

    C’est connu cet marque pollue beaucoup,regarder simplement dans les garages les feuilles sur le tableau de bord CO 2 élever.

  • irgendeen am 15.09.2019 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Damn as deen hässlech... wei domm mussen dei Idioten sin dei sech deen kaafen?? Hässlech, deier, onpraktesch (gesait net aus als hätt en d‘Offroad-Eegenschaften vun der Basis) an sauft vill an kann een schon wei dei normal G Klasse net behaapten dass en en positivt Statussymbol duerstellt.

    • reichling rené am 17.09.2019 17:03 Report Diesen Beitrag melden

      ass dach nemmen eng "penisverlängerung"muahahahahah

    einklappen einklappen
  • jimbo am 15.09.2019 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Greta is not amused....