Ungewöhnlicher Service

16. November 2021 07:58; Akt: 16.11.2021 07:59 Print

Hier ist Sex im Flugzeug erwünscht

Das Unternehmen Love Cloud hat einen außergewöhnlichen Rundflug im Angebot: In ihrem Flugzeug kann man Sex haben – 1600 Meter über Las Vegas.

storybild

Bei den Cessna-Rundflügen der Firma Love Cloud ist Sex im Flugzeug absolut erwünscht. (Bild: Unsplash)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum sogenannten «Mile High Club» gehört, wer schon einmal in einem Flugzeug Sex hatte. Wenn du in diesen exklusiven, vielleicht auch etwas fragwürdigen Club willst, dich Toiletten auf Linienflügen aber so gar nicht in Stimmung bringen, dann sind die Dienste des Unternehmens Love Cloud genau das Richtige für dich.

Die US-amerikanische Fluggesellschaft hat sich, laut eigenen Angaben, auf «romantische Flüge» spezialisiert: Dinner, Hochzeiten, Heiratsanträge. Für den Flug, der die Passagiere in den Mile High Club befördern soll, hat das Unternehmen eine zweimotorige Cessna in ein Liebesnest verwandelt: Auf einer großzügigen Liegefläche mit Kissen können bis zu sechs Personen gleichzeitig liegen.

Sex im Flugzeug ist nicht günstig

Das beliebteste Paket, ein 45-Minuten-Flug über Las Vegas, gibt es ab 995 Dollar. Es gibt auch Pakete für 60 oder 90 Minuten. Eine Wand trennt Cockpit und Passagierraum, damit der Pilot nicht zum (unfreiwilligen) Zuschauer wird.

Im Preis inbegriffen ist ein Zertifikat über die Mitgliedschaft im Mile High Club, das nach der Landung ausgestellt wird und eine Mitgliedskarte. Gegen Aufpreis gibt es auch noch eine Limousine und Champagner (275 Euro) oder ein besonders romantisches Paket, bei dem zusätzlich Rosen und Pralinen dabei sind.

(L'essentiel/Emmanuel Coissy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 16.11.2021 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auto-Pilot?? ;—))

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 16.11.2021 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auto-Pilot?? ;—))

    • Tout et son contraire am 16.11.2021 12:43 Report Diesen Beitrag melden

      2 articles sur ce sujet ! C'est vraiment très important !

    einklappen einklappen