Mom-Shaming auf Tiktok

01. Dezember 2021 11:58; Akt: 01.12.2021 12:00 Print

«Ich bin 19 und habe vier Kinder»

Claire ist noch ein Teenager, hat aber bereits die Aufsicht über eine ganze Familie. Auf Tiktok folgen der 19-Jährigen über 100 Millionen Menschen – viele kritisieren sie harsch.

storybild

Claire ist stolz darauf, mit 19 Jahren schon mehrere Kinder, ein Haus und ein Auto zu haben (Bild: mamaclaire00/TikTok)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich bin 19 Jahre alt, habe vier Kinder, einen Ehemann und liebe mein Leben», so fasst die US-Amerikanerin Claire ihr Leben zusammen. Claire, die im fünften Monat schwanger ist, präzisiert: «Ich habe meinen Sohn Luke mit 18 Jahren bekommen, als sein Vater uns verließ. Als Luke drei Monate alt war, habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt, wir haben schnell geheiratet. Mein Mann hatte bereits ein Mädchen und einen Jungen aus einer früheren Beziehung, die jetzt meine Stiefkinder sind. Bald kommt unser gemeinsames Kind auf die Welt.»

@mamaclaire00

Reply to @maldisney18 it’s the ignorance tho #stepmom #stepkids #momof4

♬ original sound - claire

Über 108 Millionen Menschen folgen ihr auf Social Media. Auf Tiktok postet sie regelmäßig Videos, in denen sie stolz ihren Alltag zeigt. Das provoziert viele ihrer Follower. «Du wirst schwanger, um Likes zu bekommen», «du wirst das für immer bereuen» oder «eure armen Kinder» sind nur einige der Kommentare, mit denen Claire leben muss.

Claire ist der Meinung, dass die Tatsache, dass ihr Mann älter ist, der Grund dafür ist, dass sie online so viel Hass erfährt: «Das ganze Internet hat eine Meinung über meine Ehe.» Dennoch ist sie glücklich, dass sie bereits ihren ersten Hochzeitstag gefeiert hat, ein Auto besitzt, Hausbesitzerin ist und eine Familie hat. «Das ist das Leben, das ich führen wollte, und ich bin alles andere als unglücklich», sagt sie in einem Post.

@mamaclaire00

Reply to @mermaidmikkayla senior status here I come #fyp #momof4 #sahm #pregnancy #ASOSChaoticToCalm

♬ Own Brand Freestyle - FelixThe1st & Dreya Mac

Ihren Hatern antwortet sie übrigens, dass sie ihre Rechnungen nur dank ihnen und ihren zahlreichen Aufrufen bezahlen könne. Sie sagt: «Nur weil ihr es schwierig findet, ein Kind aufzuziehen, heißt das noch lange nicht, dass das Mamasein auch mein Leben ruinieren wird», und bedankt sich bei ihren Unterstützern. «Dein Leben sieht unglaublich aus», schreiben ihr einige wohlmeinende Menschen.

(L'essentiel/Lauren Cavin-Hostettler)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 02.12.2021 08:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Produkt vun énger Erzeugung an Erziehung (ouder d’Fehlen vun Énger Solcher?!) d’Kand kann némmen Bedingt dofier An Ech wees wouvun Éch schwätzen hun selwwer 2 Meedercher groussgezunn (Déi wooren OCH éng Kéier 15-19 Joer Aal, Aargh! :—)) Do woor méin Bouw jo richteg Pflegeleicht dogéint! But, I digress,…! Der Fäll get Bestémmt vill méih, énnert der Gen Smombie! :-( Dei mat “virtuellen” Eltern opgewues sin!

  • sputnik am 02.12.2021 02:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Häschen hatte wohl zufiele Karotten gegessen .

  • Bert am 01.12.2021 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie die Karnickel

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 02.12.2021 08:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Produkt vun énger Erzeugung an Erziehung (ouder d’Fehlen vun Énger Solcher?!) d’Kand kann némmen Bedingt dofier An Ech wees wouvun Éch schwätzen hun selwwer 2 Meedercher groussgezunn (Déi wooren OCH éng Kéier 15-19 Joer Aal, Aargh! :—)) Do woor méin Bouw jo richteg Pflegeleicht dogéint! But, I digress,…! Der Fäll get Bestémmt vill méih, énnert der Gen Smombie! :-( Dei mat “virtuellen” Eltern opgewues sin!

  • sputnik am 02.12.2021 02:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Häschen hatte wohl zufiele Karotten gegessen .

  • Bert am 01.12.2021 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie die Karnickel