Google-Ranking

30. Oktober 2019 14:13; Akt: 30.10.2019 14:17 Print

Ihr geht als Joker oder Harley Quinn an Halloween

Möchtest du dich an Halloween besonders originell verkleiden? Dann solltest du folgende zehn Kostüme vermeiden – sie wurden die letzten zwei Wochen am häufigsten gegoogelt.

Im Video gibts die Halloween-Trends aus den USA: Dort sind andere Kostüme höher im Kurs als in der Schweiz. (Video: Wibbitz/20 Minuten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Welt ist gerade im Halloween-Fieber: Die ersten Grusel-Partys haben bereits am vergangenen Wochenende stattgefunden, weitere folgen in den nächsten Tagen. Auch die Schweiz macht bei dem Hype mit: Die Google-Anfragen rund ums Thema Halloween haben sich in den vergangenen zwei Wochen mehr als dreifacht, wie eine Auswertung der Suchanfragen via Google Trends zeigt.

Die Top 10 der meistgesuchten Kostüme

1. Joker

Foto: Warner Bros.

2. Harley Quinn

Foto: Warner Bros. Pictures

3. «Haus des Geldes»

Foto: Vancouver Media

4. Vampir

Foto: Outerbanks Entertainment

5. Pennywise

Foto: Lin Pictures

6. Maleficent

Foto: Walt Disney Pictures

7. Harry Potter

Foto: Warner Bros.

8. Catwoman

Foto: Warner Bros.

9. Zombie

Foto: AMC

10. Skelett

Foto: Walt Disney Pictures

Die Top 10 der meistgesuchten Schminkmotive

1. Zombie

2. Hexe

3. Vampir

4. Joker

5. Clown

6. Teufel

7. Fledermaus

8. Werwolf

9. Skelett

10. Wunden

Die Top 8 der meistgesuchten Halloween-Gerichte

1. Muffins

2. Cupcakes

3. Cookies

4. Augen zum Essen

5. Kuchen

6. Finger-Kekse

7. Spinnen zum Essen

8. Bloody-Mary-Rezept

Die Top 5 der meistgegoogelten Fragen rund um Halloween

1. Wann ist Halloween?

2. Was ist Halloween?

3. Warum feiert man Halloween?

4. Von wo kommt Halloween?

5. Wie schreibt man Halloween?

(L'essentiel/mim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.